Schnupperstunden für die musikalische Früherziehung
Kein Problem mit dem Notengesicht

Sieglinde Geier (links) hielt eine Schnupperstunde für die musikalische Früherziehung. Bild: sak
Sieglinde Geier bot im Namen der Werkvolkkapelle Schlicht (WVK) Kindern ab vier Jahren Schnupperstunden für die musikalische Früherziehung (MFE) an. Dabei sollten die Mädchen und Buben, aber auch ihre Eltern, an die Materie herangeführt werden.

Alle Schnupperkinder waren interessiert bei der Sache und beteiligten sich rege am Musikunterricht. Dabei fiel gar nicht auf, ob sie zur Stammgruppe gehörten oder nicht. Ob Noten malen oder große Notengesichter legen, ob singen, tanzen oder rhythmisch klatschen - alles kein Problem für die Kinder.

Im Oktober wird bei einer Teilnehmerzahl von mindestens vier Kindern eine neue Gruppe der musikalischen Früherziehung 1 starten. Die Kurse finden donnerstags um 13.30 Uhr im Schlichter Kindergarten statt. Anmeldelisten für MFE und Blockflöte liegen in allen örtlichen Kindergärten auf. Informationen gibt es auch bei Vorsitzender Sabine Kredler unter 09662/413506 oder http://www. wvk-schlicht.de/html/frueherziehung.html).
Weitere Beiträge zu den Themen: Schlicht (892)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.