Schönsee/Hirschau.
Schnee reicht gerade mal so

Viel Freude hatten die Jüngsten bei den Langlaufwettkämpfen in den vergangenen Tagen. Bild: Ziegler
Zweimal waren die Skilangläufer in den vergangenen Tagen im Einsatz. Allerdings mussten die nordbayerischen Meisterschaften wetterbedingt von Furth im Wald nach Schönsee verlegt werden. Hier hatten die Organisatoren alle Hände voll zu tun, um aus dem wenigen Schnee noch eine perfekte Piste zu zaubern. Die Strecke war bei den Kindern und Jugendlichen mit Hindernissen wie Bodenwellen, Slalom, Achter und Bergaufslalom gespickt. Die Herren und Damen mussten eine Zwei-Kilometer-Runde laufen. 83 Läufer kamen in die Wertung.

Die sechsten und letzten Wettkämpfe der Meister-Nordic-Cup-Serie konnten planmäßig auf der Kunstschneepiste in Hirschau am Rotbühlsender über die Bühne gehen. Auch dort waren, je nach Altersklasse, auf den 1,2 bis 11,2 Kilometer langen Strecke für die Nachwuchsläufer Geschicklichkeitsstationen - Schlupftore, Tretorgel, Slalom und Bergaufslalom - eingebaut worden, die neben der gelaufenen Zeit in die Wertung eingingen. 78 Athleten kamen ins Ziel.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.