Schreiben an die Hundebesitzer

In der Diskussion brachte Baron Dr. von Lindenfels die Problematik der Verunreinigungen von Feldflur und Jagdfläche durch Hundekot vor. Eine lebhafte Aussprache zeigte, dass alle Landwirte dies als großes Ärgernis ansehen. Der Bürgermeister nahm die Kritik auf und sagte zu, dass Anfang des neuen Jahres alle Hundebesitzer, die bei der Gemeinde ein Tier angemeldet haben, ein Schreiben erhalten, in dem einerseits auf die Erhöhung der Hundesteuer und zum anderen auf die Pflichten der Hundehalter hingewiesen wird, Felder und Wiesen von Hundekot frei zu halten. Die Gemeinde habe im übrigen in jüngerer Zeit drei spezielle Hundetoiletten entlang des Kurwegs aufgestellt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.