Schüler als Abfallberater
Schulen

Weg mit den Dreck. Die Müllmänner der Grundschule hatten viel zu tun, daher baten sie die Zuschauer, Abfall gleich ganz zu vermeiden. Bild: bkr
Immenreuth. (bkr) Dem Kompostwurm Hugo Humus hätte der sorglose Umgang mit Abfall fast das Leben gekostet. Dr. Klara Komposti, Fachärztin für Müllverstimmung und Abfallologie, und ihr Team konnten gerade noch sein Leben retten. Das Thema Umweltverschmutzung, Abfallwahnsinn, Gleichgültigkeit mit der Natur und somit Zerstörung unserer Lebensgrundlage, stellte die Grundschule, unterstützt von der Kindertagesstätte, beim Schulfest in den Mittelpunkt. Die Kinder prangerten am Sonntag die Verschmutzung der Meere an, beklagten eine verantwortungslose Wegwerfgesellschaft und verwiesen auf die Folgen eines gnadenlosen Verbrauchs der Ressourcen. Noch mehr als die zahlreichen Zuschauer kamen die Mädchen und Buben bei ihrer Müllmodenschau bei tropischen Temperaturen ins Schwitzen. Nur gut, dass es die Saubermänner gab. Sie reinigten die Gemeinde von Schmutz und Unrat. Den Zuschauern sagten sie, in welche Tonne welcher Müll oder Abfall kommt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.