Schüler fühlen sich in ihrer Haut nicht wohl
Schulen

Eschenbach. Mit einer Welturaufführung wartete die Unterstufentheatergruppe des Gymnasiums auf. Unter der Leitung von Studienrätin Maria Burger präsentierten 31 Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 7 den rund 250 Zuschauern das Stück "Der Weltentausch", das aus der Feder des P-Seminars stammt.

Sie schlüpften in die Rollen jugendlicher Bewohner der Erde und der Parallelwelt "Teesy", in der die typischen Geschlechterrollen vertauscht sind. Jungen verhalten sich wie Mädchen, Mädchen wie Jungen. Die Schülerinnen Kim (Caitlyn Kearney/Katharina Hofmann) und Emily (Isabell Lessman/Jacqueline Wolfrum) sind jeweils mit ihrer Situation unzufrieden und tauschen mit Hilfe eines Zauberspruchs die Welten. Unterstützt werden sie von ihren Freundinnen (Lea Rupprecht/Clara Prößl sowie Sophia Eckstein/Annika Dobmeier). So müssen sich die Mädchen in der jeweils anderen Geschlechterrolle bewähren und versuchen, nicht aufzufallen. Erst als sie lernen, ihr eigenes Leben wertzuschätzen, finden sie den Weg zurück.

In der 11. Jahrgangsstufe hatten die 14 Schüler von Burgers P-Seminar Deutsch 2014/15 die Konzepte zu vier Theaterstücken für die Unterstufe entwickelt und die Texte verfasst. Sie unterstützten im ersten Halbjahr auch die Inszenierung. Die Teilnehmer arbeiteten mit am Casting, an der Gestaltung von Bühnenbild und Kostümen, der Planung der Technikeinsätze, der Werbung und nicht an den Choreographien.

Das Ergebnis konnte sich sehen lassen. Bereits die Generalprobe am Vormittag verfolgten zahlreiche Klassen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13792)Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.