Schützen immer weiblicher

Die neugewählte Vereinsführung der SG Theuern mit Herbert Breitkopf (links) und Ehrenschützenmeister Rupert Fischer (Zweiter von links). Bild: was

Dass immer mehr Frauen ehrenamtlich engagiert sind, zeigte sich bei der Schützengesellschaft 1922 Theuern. Dort gibt es nun auch eine stellvertretende Schützenmeisterin und die weiteren Vorstandsämter blieben ebenfalls größtenteils in weiblicher Hand.

Die SG Theuern zählt aktuell 124 Mitglieder und nahm mit vier Mannschaften am Vilstalwanderpokal teil. Beim Gemeindepokal stellte man zwar nicht die besten, dafür aber die meisten Schützen. Neben einer Mannschaft in der Gauliga C nimmt auch ein reines Damenteam an der Breitensport-Runde teil. Beim Gaudamen-Wanderpokal stellte man sogar zwei Mannschaften. Im gesellschaftlichen Bereich wurden unter anderem Wanderungen, ein Kegelabend, das Sommerfest mit Bürgerschießen sowie Weihnachtsfeiern und Faschingsball genannt.

Höhere Beiträge

Bei der 60-Jahr-Feier des Nachbarvereins aus Wolfsbach waren die Theuerner Schützen der Pate. Durch mehrere Gönner sei es möglich gewesen, für Jugendkönig beziehungsweise -liesl eine neue Kette anzuschaffen. Momentan sind 18 Jugendliche Mitglied bei der SG Theuern. Beim Ferienprogramm soll heuer erstmals kein Schnupperschießen, sondern dafür ein Bastel-Nachmittag in der Schreinerei Wittmann laufen, wo Kinder und Jugendliche von acht bis 15 Jahren ein Vogelhäuschen selbst bauen können.

Nach den Neuwahlen (siehe Kasten) stand noch ein etwas heikler Punkt auf der Tagesordnung: Der grundsätzlich zufriedenstellende Kassenbericht ergab, dass die Beiträge nur mehr einen geringen Anteil an den Einnahmen darstellen. Außerdem muss ein großer Teil der Beiträge wieder an den Dachverband abgegeben werden. Und weil die Beiträge seit rund 20 Jahren nicht geändert wurden, stellte der Vorstand einen Antrag auf deren Anpassung.

Dieser wurde ohne Gegenstimme angenommen und künftig kostet die Mitgliedschaft für Erwachsene pro Jahr 32 Euro statt bislang 25 Euro. Die übrigen vier Beitragsklassen erhöhen sich in etwa im gleichen Ausmaß. Pro Monat seien das nur wenige Cent mehr und Theuern wäre damit weiter im nahen Umkreis der "günstigste" Schützenverein.

Worte des Dankes

Zum Schluss dankte die alte und neue Schützenmeisterin allen ihren Mitstreitern, insbesondere den Fahnenträgern sowie ihrem bisherigen Stellvertreter Bernhard Strobl, der sich nicht mehr zur Wahl stellte. Weiter nannte sie die Sponsoren des Schützenvereins und die Gemeinde Kümmersbruck und deren alljährlich gewährte Unterstützung.
Weitere Beiträge zu den Themen: Theuern (1141)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.