Schützen küren Sieger des "O'Schnitt"-Schießens - Siedler gewinnen Mannschaftswertung
Stefan Stangl trifft ins Schwarze

Wurz. (tok) Der "O'Schnitt" wird nicht nur mit Musik gefeiert, sondern ist für die Schützen ein Anlass zu einem Wettbewerb. Schützenmeister Martin Zeidler kürte nun die Preisträger des "O'Schnitt"-Schießens. Stefan Stangl aus Rotzendorf belegte mit 145 Punkten den ersten Platz unter 34 Teilnehmern und gewann 50 Euro.

Ihm folgten Karl Schedl (140 Punkten) und Philipp Kurth (138). Weitere Plätzen belegten Christina Bäumler (134), Walter Trauner (127), Kilian Franz (127), Josef Stangl (127), Bettina Kurth (127), Josef Schmid (126) und Sebastian Mathes (125). Geschossen wurde auf Glückscheiben. Die ersten 15 erhielten Gutscheine oder Sachpreise.

Im Mannschaftsschießen gewann das Team der Siedlergemeinschaft Wurz mit 210 Ringen. Den Wanderpokal nahm für die Teilnehmer Vorsitzender Günther Liebs in Empfang, der selbst mitgeschossen hatte. Auf den weiteren Plätzen folgten die Hogerer (180), Feuerwehr (176) und der Ortsverschönerungsverein (162). Norbert Neumann nahm die Preisverleihung vor. Zeidler bedankte sich bei den Teilnehmern des "O'Schnitt"-Schießens und den zahlreichen Besuchern der Preisverleihung.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.