Schützengau Amberg: Neuheit beim Rundenwettkampf des Nachwuchses
Jetzt wird zentral geschossen

Gau-Jugendleiter Thomas Kryschak (Ebermannsdorf) mit drei der vier Gau-Jugendsprecher (von links): Samuel Fritz, Simon Wiesner (neu) und Klaus Kryschak (neu). Bild: pop
Simon Wiesner (Rieden) und Klaus Kryschak (Ebermannsdorf) wurden bei der Herbsttagung der Jugendleiter des Schützengaus Amberg als Gau-Jugendsprecher neu dazugewählt. Auch die beiden bisherigen Jugendsprecher Samuel Fritz und Dennis Köppe (beide Rieden) bleiben im Amt.

Jugendleiter Thomas Kryschak erwähnte im Rückblick den Shooty-Cup des Deutschen Schützenbundes, bei dem der Schützengau Amberg mit zwei Nachwuchsschützen aus Schmidmühlen, Torsten Flieder und Laura Baumann, in der Mannschaft des Oberpfälzer Schützenbundes (OSB) vertreten war. Die OSB-Mannschaft belegte den 8. Platz unter den 19 gestarteten Landesverbänden.

Der Rundenwettkampf wird in dieser Saison zentral und nicht mehr bei Fernwettkämpfen ausgetragen. Startberechtigt sind alle Schüler ab Jahrgang 2002 und jünger sowie alle Jugendlichen und Junioren ab Jahrgang 2001 bis 1998. Meldung der Starter bis 3. Oktober bei Thomas Kryschak. Sollten sich Schützen eine Ausrüstung teilen, muss dies gleich mitgemeldet werden. Geschossen wird im Modus "3 aus 5" wie auch bei den Gauligen der Erwachsenen.

Gleich für Landesliga

Wer ebenfalls in der Landesliga gewertet werden möchte, muss dieses bereits am 17. Oktober beim ersten Durchgang melden. Thomas Kryschak wies darauf hin, dass diese Mannschaften sich automatisch für die eventuelle Teilnahme am Landesliga-Endkampf bereiterklären.

Termine für den Rundenwettkampf der Schüler-, Jugend- und Juniorenklassen: 17. Oktober Hirschau, 14. November Amberg, 9. Januar Neumühle, 30. Januar Kümmersbruck, 20. Februar Schmidmühlen, 5. März Paulsdorf.
Weitere Beiträge zu den Themen: Paulsdorf (783)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.