Schützengesellschaft Neukirchen investiert 32 000 Euro in moderne Schießstände
Wettkämpfe deutlich attraktiver

Warum die Pferde wechseln, wenn sie den Karren gut ziehen? Die Mitglieder der Schützengesellschaft (SG) Neukirchen hielten sich daran und wählten - von kleinen Änderungen abgesehen - ihren Vorstand wieder. Mit ihm vollzog der Verein den Sprung ins Zeitalter der elektronischen Trefferanzeige.

Erstmals diente der renovierte Schießstand als Versammlungsraum. Schützenmeister Benno Elefant hob im gesellschaftlichen Jahresrückblick die guten Kontakte zur Patenkompanie in Gärmersdorf und zu den Vereinen am Ort hervor. Sie feierten gemeinsam einen Vier-Mächte-Ball.

Einen Höhepunkt für die SG 1912 Neukirchen markierte die Verleihung der Sportplakette des Bundespräsidenten. Staatsminister Joachim Herrmann lud dazu nach Herzogenaurach. Zudem richtete die SG wieder das Gemeindepokal- und das Gauschießen aus.

Ausflug "eingeschoben"

Einen Tagesausflug schoben die Schützen noch zwischen die Arbeitseinsätze für die Demontage der alten Schießanlage, die Renovierung und den Einbau der neuen elektronischen Stände ein. "Damit haben wir jetzt den Standard der oberen Klassen erreicht", betonte Elefant. Die Monitorkontrolle für die Aktiven sowie die Übertragung für Zuschauer im Schützenheim machten die Wettkämpfe deutlich attraktiver.

Der für die Finanzen zuständige Chris Holzlöhner hatte 2014 viel zu tun. Die neuen Schießstände zehrten einen Großteil der Rücklagen auf. Spender, die meist der Schützenmeister mobilisierte, entlasteten den Etat. Den Rest der Kosten von 32 000 Euro deckte ein Darlehen von 10 000 Euro. Die Revisoren Franz Haas und Helmut Richter bestätigten die einwandfreie Buchführung.

Aktiv und mitgliederstark

Für die Gemeinde Neukirchen lobte 2. Bürgermeister Wolfgang Rattai "den aktiven und mitgliederstarken Verein". Die sportlichen Erfolge und die hervorragende Kameradschaft könnten sich sehen lassen. Mit ihrer neuen Schießanlage bewege sich die SG auf der Höhe der Zeit.

Turnusgemäß war der Vorstand neu zu wählen. Wahlleiter Wolfgang Rattai hatte wenig Mühe, dies gut über die Bühne zu bringen (Ergebnisse in der Tabelle).

Eine Zusammenfassung der sportlichen Bilanz der SG Neukirchen folgt in unserer nächsten Ausgabe.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.