Schulen

Der erste Ausflug nach London führte die Neuntklässler des Gymnasiums in den Olympiapark der Spiele 2012. Bild: hfz
Pyjamas als Souveniers

Eschenbach. Die Koffer packten 15 Schüler der neunten Klassen des Gymnasiums sowie Studienrat Matthias Stitz und Oberstudienrätin Gabriele Zaus, um die Austauschpartner im englischen Chelmsford zu besuchen. Doch in Düsseldorf hingen die Oberpfälzer zunächst fest, nachdem ein Anschlussflug annulliert worden war.

Am nächsten Tag begleiteten die deutschen Schüler ihre Partner in den Unterricht. Dabei fiel ihnen auf, dass es in der Great Baddow High School eigene Treppenaufgänge für Mädchen und Jungen gibt und alle Schüler Schuluniform trugen. Sonderunterricht erhielten die Gäste in den Fächern Food Technology, Drama und Music. Bei Letzterem zeigte sich der Eschenbacher Schulleiter Knut Thielsen, der auf Kurzbesuch gekommen war, von den schauspielerischen Leistungen "seiner" Schüler beeindruckt.

Zum Freizeitprogramm gehörte ein Ausflug nach London mit Besichtigung des Olympiaparks der Spiele von 2012. Im Anschluss führte der Weg ins Westfield - das größte Einkaufszentrum Europas. Bei einem zweiten London-Trip standen unter anderem das Künstlerviertel Covent Garden, die Houses of Parliament mit dem Big Ben und der Trafalgar Square auf dem Programm. Für Aufregung sorgte einer der Führer, der einen Schwächeanfall erlitt und ins Krankenhaus gebracht werden musste.

Viel Spaß hatten die Jugendlichen bei Pitch and Putt, einem Spiel, das mit Golf vergleichbar ist. In einer Mehlschlacht endete eine von einer Gastfamilie organisierte Party für alle Austauschschüler. Vor der Abreise nutzten einige Schüler beim Shoppen im Zentrum von Chelmsford die Gelegenheit, sich mit Onesies (Ganzkörperpyjamas zum Beispiel in Tierform) einzudecken.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.