Schulen

Elternbeiratswahl

"Uns ist eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Elternhaus wichtig", unterstrich Oberstudiendirektorin Gertraud Nickl, Leiterin des Otto-Hahn-Gymnasiums Marktredwitz, bei der Wahl des Elternbeirats.

Im Hinblick auf die zu entwickelnde Erziehungspartnerschaft rief Nickl dazu auf "diese mit Inhalt und Leben zu füllen". Die Einführung einer zusätzlichen Ebene mit Klassenelternsprechern soll dieses Vorhaben fördern. Der stellvertretende Vorsitzende des Elternbeirats Bernhard Biersack informierte über die grundlegenden Aufgaben der Elternvertretung und dankte der Schulleitung für das gute Zusammenwirken.

Elternbeiratsvorsitzende Friederike Ernstberger hielt Rückschau und listete die Projekte auf, die der Elternbeirat in den Schuljahren 2012/13 und 2013/14 unterstützt hat. Dazu zählten Anschaffungen (Beamer, Vorhänge, Uhren), die Unterstützung bedürftiger Schüler bei Fahrten und Projekten, die Bewirtung bei den Schulfesten und Konzerten sowie die Anschaffung eines Trinkbrunnens. Studiendirektor Norbert Leeb hatte die Elternbeiratswahlen vorbereitet. Das Ergebnis: Bernhard Biersack (Waldershof), Carolin Blechschmidt (Marktredwitz), Ralph Böttig (Arzberg), Friederike Ernstberger (Arzberg), Heidi Fischer (Marktredwitz), Dr. Elisabeth Kapsch (Marktredwitz), Johannes Kopp (Waldershof), Xenia Kugler (Marktredwitz), Bärbel Müller (Arzberg), Gerald Sacher (Neusorg), Thomas Sticht (Marktredwitz), Dr. Christa Wirtz (Marktredwitz). Ersatzleute sind: Petra Heinzmann, Andrea Röhrig, Sabine Staufer, Siegfried Trißl und Mario Zobel.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.