Schulung: Fußball aus Sicht der Schiris und aller anderen
Ein Spiel, zwei Blickwinkel

Stefan Weiß (rechts), der Vorsitzende des 1. FC Schlicht, bedankte sich beim Referenten Florian Fleischmann (links) für die praxisnahe Schulung. Bild: ct
Im Rahmen der BFV-Kampagne "Pro Amateurfußball", die in allen 24 Kreisen angeboten wird, fand im Sportheim des 1. FC Schlicht für den Fußballkreis Amberg/Weiden die BFV Schulung für Vereinsmitarbeiter unter dem Titel "Zwei Blickwinkel - ein Spiel" statt.

Als Referent fungierte Florian Fleischmann, der Schiedsrichterobmann der Gruppe Schwandorf. Teilnehmer waren unter anderem auch der Bezirksschiedsrichterobmann Andreas Allacher, der Vorsitzende des Kreissportgerichts Amberg Weiden Lorenz Gebert und der Schiedsrichterobmann der Gruppe Amberg, Tobias Bauer.

Fleischmann erläuterte anhand zahlreicher Videobeispiele mit den Schwerpunkten Abseits, Notbremse und Handspiel die Hintergründe von Schiedsrichterentscheidungen.

Die Teilnehmer sollten dabei selbst in die Rolle des Unparteiischen schlüpfen und verschiedene Situationen beurteilen. Ziel der Veranstaltungen sei, so Florian Fleischmann, das Miteinander von Vereinen und Schiedsrichtern zu verbessern und durch Praxisbeispiele für mehr Verständnis zu werben.

Zum Abschluss der Veranstaltung bedankte sich Stefan Weiß, der Vorsitzende des 1. FC Schlicht, stellvertretend für die Teilnehmer beim Referenten Florian Fleischmann für die gewinnbringende und praxisnahe Schulung und überreichte eine kleine Erinnerungsgabe.
Weitere Beiträge zu den Themen: Schlicht (892)November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.