Schwammerlwanderung dennoch ein Erlebnis
Nur die Hälfte essbar

Ein voller Erfolg war die Schwammerl-Wanderung der Dorfgemeinschaft Wernersreuth und der Neusorger Siedler. Bei idealem Herbstwetter trafen sich am Sonntag rund 30 Pilzsucher am "Häusl" in Wernersreuth, um sich unter sachkundiger Führung, ausgerüstet mit Messer und Körben, auf die Suche zu machen.

Unter der Leitung des geprüften Pilzsachverständigen Stefan Hartwig aus Vohenstrauß, schwärmten die Teilnehmer Richtung Witzlasreuth aus. Während der Wanderung erklärte der Experte mit kurzweiligen Anekdoten die gefundenen Pilze. Nach knapp zwei Stunden trafen sich alle wieder am "Häusl", um sich mit Kaffee und Kuchen oder warmen Würsten zu stärken.

Bei der Beurteilung der Beute wurden durch den versierten Experten von 70 verschiedenen Pilzsorten 32 als essbar eingestuft. Am Ende des Exkursionstages waren Hobby-Mykologen hellauf begeistert.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.