Schwandorf.
Hintergrund Von Redwitz nach Schwandorf

Der bestehende, rund 185 Kilometer lange Ostbayernring führt vom Umspannwerk Redwitz im Landkreis Lichtenfels über Weiden bis zum Umspannwerk Schwandorf und wird derzeit mit einem 220 Kilovolt (kV) System und einem 380-kV-System betrieben. Abschnittsweise werden auch zwei 110-kV-Systeme mitgeführt.

Die Versorgungs- und Transitfunktion der Leitung werde mit Abschaltung der letzten bayerischen Kernkraftwerke bis 2022 zunehmen, so der Netzbetreiber Tennet, der auch federführend für den Ersatzneubau ist. Auch gilt es, den prognostizierten Ausbau des regional erzeugten Stroms aus erneuerbaren Energiequellen optimal in das Netz zu integrieren.

In diesem Zusammenhang wird der Ostbayernring mit einem Ersatzneubau in Anlehnung an die bestehende Trasse auf zwei 380-kV-Systeme verstärkt. In Schwandorf sind möglicherweise Abweichungen von der Bestandstrasse nötig. Nach Inbetriebnahme der neuen Leitung wird die bestehende Trasse anschließend abgebaut.

Polizeibericht Wem fehlt ein Jugendfahrrad?

Ein Spaziergänger fand am Dienstagabend gegen 19 Uhr am Holzberg in Fronberg ein Jugendrad. Das anscheinend neuwertige Rad lag unversperrt am Waldrand. Da es bislang keinem Diebstahl und auch keiner Verlustmeldung zugeordnet werden konnte, soll sich der Eigentümer bei der Polizei unter Telefon 09431/4301-0 melden.

Kreisstadt Vortrag über Pater Pio

In Italien ist sein Konterfei allgegenwärtig: Pater Pio. Ein Vortrag im Pfarrheim am Kreuzberg am Donnerstag 16. April, um 19.30 Uhr (nach der Abendmesse) beschäftigt sich unter dem Titel "Hl. Pater Pio - ein Mystiker des 20. Jahrhunderts". Es spricht Günter Jehl. Der Eintritt ist frei. Veranstalter sind die Pfarrei Kreuzberg und die Katholische Erwachsenenbildung.

BI Nordumgehung wählt Vorstand

Schwandorf/Wackersdorf. Die Bürgerinitiative "gegen die Nordumgehung Wackersdorf" trifft sich am Samstag, 25. April, zur Jahreshauptversammlung. Im Feuerwehr-Gerätehaus Kronstetten (Tannenstraße 59) stehen die üblichen Berichte und Neuwahlen des Vorstands auf der Tagesordnung.

Schwandorfer Stadtteile Modenschau und Familien-Ausflug

(kga) Der Frauentreff Klardorf/Büchelkühn besucht am Freitag im Gasthaus Koller in Bubach eine Trachtenmodenschau. Der Eintritt ist frei. Ein Tisch ist reserviert. Am Sonntag, 19. April, ist Familien-Ausflug nach Wolfsegg. Treffpunkt ist um 15.30 Uhr bei der Kirche, es werden Fahrgemeinschaften gebildet. Anmeldung bei Renate Schmalzl, Telefon 56347.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.