Schwandorf.
Jugend baut Heimserie aus

Für die Umstände ist der klare 40:33-Heimsieg gegen den HC Erlangen für die A-Junioren der JHG Städtedreieck eine Überraschung. Die JHG hatte nämlich in den letzten drei Wochen kaum die Möglichkeit optimal in der Oberpfalzhalle zu trainieren. Zudem muste sich auch noch Tobi Nößner verletzungsbedingt abmelden. Diese Ausgangslage machte sich in den ersten Minuten bemerkbar. Die Abwehr war nicht sattelfest, da die Zuordnung nicht immer klar war oder fehlende Absprache den Zugriff auf die HC-Angreifer erschwerte. Bis zum 14:13 erspielte sich das Heimteam nicht wirklich einen Vorteil. Trotzdem gelang noch ein 22:17-Halbzeitvorsprung. Nach dem Wechsel aber machte die JHG Nägel mit Köpfen und zog innerhalb von 15 Minuten auf 34:21 davon. Im Gefühl des sicheren Sieges erlaubte man dem Gast aus Erlangen in den Schlussminuten noch Ergebniskosmetik, kam aber trotzdem auf ein sicheres 40:33-Endergebnis. Mit nun 10:4 Punkten und Platz drei wurde der Platz im Spitzenfeld gefestigt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.