Schwandorf.
Kreisstadt "Drei-Königs-Markt" am Sonntag

Am oberen und unteren Marktplatz findet am Sonntag, 11. Januar, der traditionelle Schwandorfer "Heilig-Drei-Königs-Markt" statt. Seit dem Jahr 1299 besitzt Schwandorf das Marktrecht. Zu dieser Zeit wurden in Schwandorf jedoch nur ein oder zwei Jahrmärkte im Jahr gefeiert.

Da ein Patronat, also ein namensgebendes Fest oder Ereignis nicht bekannt ist, kann heute nicht mehr festgestellt werden, wie die Jahrmärkte des mittelalterlichen Schwandorfs genannt wurden. Es ist jedoch davon auszugehen, dass der "Heilig-Drei-Königs-Markt" einer der ersten Jahrmärkte ist, die in Schwandorf gefeiert wurden.

Der "Heilig-Drei-Königs-Markt" wurde in den Anfängen am 6. Januar (Dreikönigstag) abgehalten, später jedoch auf den Sonntag nach dem Dreikönigstag verlegt. Das Ordnungsamt der Stadt hat zu diesem Jahrmarkt wieder eine Vielzahl von Fieranten mit ihrem vielfältigen Warenangebot zugelassen.

Zusagen wurden erteilt unter anderem für Kleidung, Schmuck, Schals, Mützen, Lederprodukte, Lammfellprodukte, Süßwaren, Gewürze, Tee, Suppen, Bonbons, Geschenkartikel und Holzspielzeug.

Kurz notiert

Heimatstube wieder geöffnet

Die Falkenauer Heimatstube im Stettner-Haus, Brauhausstraße 9 ist am Donnerstag, 8. Januar, von 9 bis 12 Uhr und von 13 bis 16 Uhr geöffnet. Für Führungen und Fragen steht der Ehrenvorsitzende des Heimatverbandes der Falkenauer, Rudolf Götzl, zur Verfügung.

Abfälle am Samstag bringen

Wegen des Feiertages Heilige Drei Könige ist in dieser Woche am Samstag, 10. Januar, die Müllumladestation Schwandorf des Zweckverbandes Müllverwertung Schwandorf (ZMS) in der Alustraße 7 zur Anlieferung geöffnet. In der Zeit von 8 bis 12 Uhr können auch Privatanlieferer Abfälle ins Müllkraftwerk bringen.

Tipps und Termine

Agentur informiert über Ausbildung

Amberg/Schwandorf. Über die Ausbildung zum kaufmännischen Assistenten informiert die Agentur für Arbeit in einer berufskundlichen Informationsveranstaltung am Donnerstag, 15. Januar, um 14 Uhr im Berufsinformationszentrum (BiZ) in Amberg, Jahnstraße 4.

Es referiert Klaus Prietzel, Lehrkraft an der Berufsfachschule für kaufmännische Assistenten in Amberg. Themen des Vortrags sind unter anderem Zugangsvoraussetzungen, Ausbildungsverlauf, Ausbildungsabschluss und berufliche Perspektiven. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

Eingeladen sind alle Schüler mit mittlerem Abschluss, die sich für diese kaufmännische Ausbildung interessieren. Aber auch andere Interessenten sind willkommen. Wegen begrenzter Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung im BiZ oder telefonisch unter 09621 91 25 26 erforderlich.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.