Schwandorf.
Kreisstadt Grüngut wird angenommen

Die Grüngutannahme im Recyclinghof Schwandorf ist ab Mittwoch, 25. März, wieder zu folgenden Zeiten geöffnet: Mittwoch und Donnerstag von 15.30 bis 18.30 Uhr; Freitag von 13 bis 15 Uhr sowie Samstag von 8 bis 12 Uhr. Grüngut kann auch weiter bei der Annahmestelle der Firma Hofmann in Klardorf (Kulturstraße 9) angeliefert werden.

Kehrmaschinen unterwegs

(ch) Frühjahrsputz in der Stadt: Die Kehrmaschinen sind ab Mittwoch, 25. März, im Stadtgebiet unterwegs. Das teilte das Rathaus mit. Hauseigentümer sollen vorab Gehsteige vor ihren Anwesen von Streusplitt oder Sand reinigen. Zudem sollten Äste und Unrat wie Dosen und dergleichen beseitigt werden, da sie von der Maschine nicht aufgenommen werden können. Im Interesse eines sauberen und gepflegten Ortsbildes ruft die Stadt alle Grundstücksbesitzer auf, Hecken und Sträucher zurück zu schneiden und Bäume auszulichten.

Dabei gelten Regeln: Überhängende Äste an Gehwegen sind von den Grundstückseigentümern so zu schneiden, das über 2,50 Meter und über Straßen 4,50 Meter Platz bleiben. Anlieger müssen auch Straßennamenschilder und Verkehrszeichen von Ästen freihalten. Unbebaute Grundstücke sind zu mähen. Die Grundstückseigentümer müssen gegebenenfalls auch "wilde" Müllablagerungen entsorgen.

Parkende Autos sollten - wenn möglich - auf den Grundstücken abgestellt werden. Im Anschluss an die Reinigung in der Kernstadt werden auch die Straßen in den Stadtteilen gesäubert, obwohl hier keine maschinelle Reinigung vorgesehen ist. Auch alle Sinkkästen werden gereinigt.

Erdgasleitung: Pläne liegen aus

Die Regierung der Oberpfalz hat die "Erdgas-Loopleitung Schwandorf-Forchheim (LSF)" der Open Grid Europe GmbH als federführende höhere Landesplanungsbehörde beurteilt. Diese Beurteilung liegt zur Einsicht für jedermann vom 19. März bis einschließlich 21. April im Rathaus (Schaukasten beim Sachgebiet Stadtplanung) aus.

Motorsägenkurs für Landfrauen

Der Bayerische Bauernverband bietet am 9. und 10. April einen zweitägigen Motorsägenkurs speziell für Landfrauen an. Der BBV arbeitet bei dem Angebot mit dem Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten sowie der Land- und Forstwirtschaftlichen Berufsgenossenschaft zusammen. Neben Grundkenntnissen rund um die Motorsäge werden die richtige Fälltechnik und die Unfallverhütung vermittelt. Fragen zur Haftung stehen ebenfalls auf dem Plan. Nach einem Theorieteil am ersten Tag werden die erlernten Kenntnisse am zweiten Tag in der Praxis ausprobiert. Begleitet werden die Teilnehmerinnen von erfahrenen Forstwirtschaftsmeistern. Der Lehrgang findet in Schwandorf und im Raum Neunburg statt. Einige Plätze sind noch frei. Es wird eine geringe Teilnehmergebühr erhoben. Nähere Informationen gibt es an der Geschäftsstelle des Bayerischen Bauernverbandes, Anmeldungen sind bis 26. März unter 09431/7 17 40 möglich.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.