Schwandorf.
Kreisstadt Rückblick bei "Solardach"

Die "Solardach GdbR" in Schwandorf existiert seit zehn Jahren. Am Freitag, 4. September, findet die Jubiläumsversammlung der Gesellschafter in der Gaststätte Schützenheim (Saal) statt. Beginn ist um 19.30 Uhr. Die Tagesordnung beinhaltet die Rückschau auf den Start der Initiative durch MdL Franz Schindler, den Bericht zur Entwicklung in den letzten zehn Jahren durch Rudi Sommer sowie den Vortrag von Stefan Herold von "Ingenieure ohne Grenzen" zum Thema "Entwicklung und Einsatz einer Kleinstwasserturbine in der Entwicklungszusammenarbeit". Er wird auch eine Spende von 500 Euro in Empfang nehmen.

Widmungen sind in Kraft

Der Bauausschuss hat in seiner Sitzung am 7. Juli Widmungen beschlossen. Zwei Straßenflächen im Ortsteil Klardorf dienen als Zufahrt nach Stegen. Diese Straßenflächen werden auf einer Länge von 91 Meter zur Gemeindeverbindungstraße gewidmet. Teilflächen der Hofbauerstraße und der Lilienthalstraße sind fertiggestellt und dienen dem innerörtlichen Verkehr. Sie werden zu Ortsstraßen gewidmet. Die Verfügungen können während der allgemeinen Dienstzeit im Rathaus (Zimmer E 29) eingesehen werden.

Polizeibericht Vandalismus und Diebstahl

Aus dem Garten eines Einfamilienhauses in der Schwandorfer Sperberstraße (Ortsteil Büchelkühn) kamen in der Nacht von Freitag auf Samstag vier Solarleuchten abhanden. Diese hatten die Form von Libellen und Kolibris und leuchteten bunt in der Dunkelheit. Der oder die unbekannten Täter zertrampelten bei dem Diebstahl zudem ein Blumenbeet. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion unter 09431/4 30 10 entgegen.

Verursacher macht sich davon

Steinberg am See. Gegen 17.30 Uhr musste am Montag ein Golf-Fahrer in der Nittenauer Straße in Steinberg am See bei einer Fahrbahnverengung einem entgegenkommenden Pkw ausweichen, der ihm die Vorfahrt nahm. Der Golf berührte den Randstein, wurde dadurch beschädigt und blieb liegen. Der Verursacher entfernte sich. Es handelt sich dabei laut Zeugenaussagen um einen lindgrünen 3er BMW älteren Baujahres mit Schwandorfer Kennzeichen. Weitere Zeugen werden gebeten, sich zu melden.

Mit fast zwei Promille unterwegs

Einer Polizeistreife fiel am Montagabend ein Pkw auf, der in Schlangenlinien die Güterhallenstraße in Richtung Bahnhof fuhr. Bei einer folgenden Kontrolle wurde bei dem Schwandorfer ein Atemalkoholwert von annähernd zwei Promille festgestellt. Aus diesem Grund wurde die Weiterfahrt unterbunden und eine Blutentnahme im Krankenhaus Schwandorf angeordnet. Den Mann erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr. Dieser Straftatbestand erfasst auch Radfahrer, wenn diese mit mehr als 1,6 Promille im Blut unterwegs sind.
Weitere Beiträge zu den Themen: Straftat (812)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.