Schwandorf.
Kreisstadt Theaterstück zum Thema Demenz

3,4 Millionen Menschen in Deutschland haben ein Familienmitglied, das an Alzheimer erkrankt ist. Die Sorge für die Erkrankten und ihre Angehörigen wird für die Gesellschaft eine Aufgabe in den nächsten Jahren und Jahrzehnten sein. Seit dem Jahr 2011 unterstützt, informiert und berät das Demenznetzwerk im Landkreis Schwandorf (DeNiS) die Angehörigen und Erkrankten. Dafür wurde es im vergangenen Jahr in das Förderprogramm des Bundesministeriums aufgenommen und lädt Angehörige, Betroffene, Fachleute und Interessenten zum Theaterstück "Ich erinnere mich genau" von Brian Lausund mit Christine Reitmeier und Liza Riemann ein. Es kommt am Freitag, 3. Juli, um 19 Uhr in der Spitalkirche zur Aufführung. Durch den Förderpreis des Bundesfamilienministeriums für das Demenznetzwerk in Schwandorf, ist die Vorstellung für die Besucher kostenlos. Der Einlass erfolgt ab 18.30 Uhr.

Offene Türen beim Guten Hirten

Das Haus des Guten Hirten öffnet am Samstag, 20. Juni, von 11.30 bis 17.30 Uhr seine Pforten. Es stehen alle Bereiche des Hauses offen, man kann alle Berufsfelder und den Bereich Internat besichtigen. Ebenso bietet die hauseigene Berufsschule St. Marien einen Überblick zur pädagogischen Lehrtätigkeit. Überall im Haus können sich die Besucher mit Gegrilltem, Häppchen und Süßspeisen verwöhnen lassen. Zum Plausch und den Klängen der Band lädt auch die Cocktailbar ein. Um 13, 14.30 und 16 Uhr werden für die Besucher professionelle Hausführungen angeboten. Ebenso gibt es für die kleinen Besucher ein Kinderprogramm mit Spielen und Kinderschminken. Von 11.30 bis 15.30 Uhr findet von der Aktion Knochenmarkspende Bayern eine Typisierung im Haus statt.

Menschenkicker im Jugendtreff

Der Jugendtreff veranstaltet am 19. Juni sein jähriges Sommerfest. Ab 15 Uhr können Mannschaften beim Menschenkicker ihr Ballgeschick beweisen. Das Spiel funktioniert ähnlich wie Tischfußball, nur mit echten Spielern. Zwei Mannschaften mit je fünf Spielern werden an Stangen fixiert und treten gegeneinander an. Abgerundet wird die Veranstaltung ab 18 Uhr durch ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm. Mit Livemusik der "K-M-K Band", einer Aufführung der Tanzgruppe des Jugendtreffs und der Band "Acoustioc Obsession" aus Amberg wird es an diesem Abend nicht langweilig. Bei schlechtem Wetter wird die Veranstaltung nach Innen verlegt. Der Eintritt ist frei.

Verfahren zum Thema Bahnlärm

(ch) Das Eisenbahnbundesamt (EBA) nimmt bei einer Öffentlichkeitsbeteiligung noch bis zum 30. Juni Meldungen von Bürgern entgegen, die sich durch Bahnlärm gestört fühlen. In der Kreisstadt ist besonders die Strecke zwischen dem Bahnhof und Irrenlohe im Blickfeld. Die sogenannte "Lärmaktionsplanung an den Haupteisenbahnstrecken" ist eine Grundlagenermittlung. Die Beteiligungsplattform ist unter www.laermaktionsplanung-schiene.de aufzurufen. Dort können sich Betroffene einloggen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.