Schwandorf.
Kulturtipps Kolpingfamilie spielt Theater

Die Theatergruppe der Kolpingfamilie bringt am Samstag, 8. November, um 20 Uhr und Sonntag, 9. November, um 16 Uhr das Theaterstück "Thomas auf der Himmelsleiter" im Pfarrheim Fronberg zur Aufführung. Weitere Vorstellungen sind am Freitag, 14. November und Samstag, 15. November, jeweils um 20 Uhr. Das unterhaltsame Stück handelt vom Dorfschuster Thomas, der in ärmlichsten Verhältnissen zusammen mit seiner alten Haushälterin Kuni und seinem ebenso alten Gesellen Wastl lebt. Seine Notlage wird noch gesteigert durch einen Zwangsräumungsbefehl seines Gläubigers, dem reichen Ochsenbauern. In seiner Bedrängnis fährt Thomas nach München, um seine "Verserl" und "Theaterstückl" bei Funk und Film an den Mann zu bringen, um seinen Verpflichtungen nachzukommen - aber leider ohne Erfolg. Karten zum Preis von 7 Euro gibt es im Café Brunner in Schwandorf und an der Abendkasse.

Martin Kubetz singt Cohen

Leonard Cohen, kanadischer Singer/Songwriter, Dichter und Schriftsteller wurde am 21. September 80 Jahre alt. Grund genug, diesem neben Bob Dylan wohl bedeutendsten Songpoeten der Gegenwart mit einem Konzertabend am Samstag, 8. November, um 20 Uhr im Felsenkeller Reverenz zu erweisen.

Martin Kubetz aus Regensburg hat langjährige Erfahrung als Sänger, Pianist, Bassist und Songwriter, spielte in zahlreichen Formationen und begleitete auch Inge Faes schon bei ihren Auftritten. Seine Interpretationen der bekanntesten Cohen-Titel atmen den Geist und die Atmosphäre, die der Meister ihnen ursprünglich einhauchte. Kubetz versucht dabei erst gar nicht zu kopieren, bleibt aber trotzdem nah an den Originalen und gibt ihnen mit der Begleitung am E-Piano statt der Akustikgitarre, einen eigenwillig frischen musikalischen Anstrich. Einlass ist um 19 Uhr, der Eintritt kostet 12, ermäßigt 10 Euro.

Kreisstadt Bürgerversammlung in der Spitalkirche

(ch) Die erste Bürgerversammlung seiner Amtszeit steht für Oberbürgermeister Andreas Feller an. Sie beginnt am Mittwoch, 26. November, um 19.30 Uhr in der Spitalkirche. Nach einem Bericht des Oberbürgermeisters ist eine Aussprache vorgesehen. Schriftliche Anfragen zur Versammlung können bis Freitag, 21. November, im Rathaus (Spitalgarten 1, Zimmer 301) eingereicht werden. Die Fragen werden bei der Bürgerversammlung beantwortet; natürlich können auch während der Versammlung Anfragen gestellt werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.