Schwandorf.
Polizeibericht Gegen Pfosten und geflüchtet

Rund 1600 Euro Schaden hinterließ ein Autofahrer, der am Dienstag gegen 11.30 Uhr einen Begrenzungspfosten an der Meiserstraße rammte. Der Verursacher flüchtete. Der Mann war mit fuhr seinem weißen Dodge Ram auf der Meiser- in Richtung Löllstraße. Auf Höheeines unbefestigten Parkplatzes bog er nach links ein und rammte dabei den Begrenzungspfosten. Der Mann stieg aus und besichtigte den Schaden, zog den Pfosten gerade und setzte seine Fahrt fort.

Dies beobachtete ein Zeuge, der jedoch das Kennzeichen nicht genau erkennen konnte. Der Fahrer ist etwa 50 Jahre alt, hat graumelierte Haare, eine Stirnglatze und ist von kräftiger Figur. Hinweise nimmt die Polizei Schwandorf unter Telefon 09431/4301-0 entgegen.

Kreisstadt Am Wochenende in die Felsenkeller

Eine Führung im Felsenkeller-Labyrinth wird am Samstag, 28. März, angeboten. Sie dauert etwa eineinhalb Stunden. Die Gebühr beträgt für Erwachsene fünf, ermäßigt drei und für Familien zwölf Euro. Außerdem findet am Sonntag, 29. März, um 16 Uhr eine Erlebnis-Felsenkellerführung mit der Regensburger Stadtmaus statt, die etwa zwei Stunden dauert. Sie kostet zehn Euro mit den üblichen Ermäßigungen. Treffpunkt für alle Führungen ist das Tourismusbüro. Festes Schuhwerk und Jacke werden empfohlen. Telefonische Anmeldung ist unter 09431 45-550 erforderlich.

Volkshochschule Bürozeiten während der Ferien

Das Büro der Volkshochschule ist in den Osterferien am 30. und 31. März geschlossen und vom 1. bis 10. April nur vormittags von 9 bis 12 Uhr besetzt. Nachrichten können unter Telefon 09431/45-510 hinterlassen werden, per Fax an 09431/45-540 oder per E-Mail an vhs@schwandorf.de erfolgen. Die Volkshochschule weist darauf hin, dass während der Ferien keine Kurse an öffentlichen Schulen stattfinden.

Tipps und Termine Bauarbeiten: Busse ersetzen Züge

Aufgrund von Bauarbeiten durch die zuständige DB Netz AG kommt es von heute an bis Sonntag, 12. April, zu erheblichen Einschränkungen auf der Bahnstrecke Regensburg-Schwandorf. Gebaut wird zwischen Regensburg und Regenstauf, beeinträchtigt ist allerdings der gesamte Zugverkehr auf dieser Verkehrsachse. Zwischen Regensburg und Regenstauf fallen alle Züge aus und werden durch Busse ersetzt.

Im Einzelfall entfallen auch Zugverbindungen zwischen Regensburg und Schwandorf und werden ebenfalls durch Busse ersetzt. Bei den Alex-Zügen in Richtung Hof/Prag kommt es nach dem Schienenersatzverkehr zu weiteren Verspätungen. Bei den Zügen der Oberpfalzbahn gibt es in Folge des Schienenersatzverkehrs zwischen Regensburg und Regenstauf/Schwandorf keine weiteren Abweichungen.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.