Schwandorf.
Polizeibericht Rentner flieht mit Krankenfahrstuhl

Es gibt nichts, was es nicht gibt: Wegen Fahrerflucht zeigte die Polizei einen Rentner an, der mit einem motorbetriebenen Krankenfahrstuhl am Montag kurz vor 12 Uhr einen Unfall verursachte. Der Senior blieb in der Goethestraße zunächst mit seinem Gefährt in einem Schneehaufen stecken.

Er versuchte dann alleine, das Fahrzeug durch Schieben wieder frei zu bekommen. Ein hilfsbereiter Passant kam ihm zu Hilfe. Gemeinsam waren die Beiden dann erfolgreich. Dann jedoch rollte das Gefährt auf die Straße und stieß gegen einen vorbeifahrenden Pkw, der dabei im Seitenbereich beschädigt wurde. Daraufhin flüchtete der Mann mit seinem Elektrofahrzeug.

Er reagierte weder auf Zurufen, noch gelang es einem Zeugen, ihn festzuhalten. So schaffte es dem Mann, sich unerkannt von der Unfallstelle zu entfernen.

Die verständigte Polizei konnte den Flüchtigen jedoch ermitteln. Es handelt sich um einen 82 Jahre alten Rentner aus dem Stadtgebiet. Er wird sich nun wegen Verkehrsunfallflucht verantworten müssen.

Angefahren und geflüchtet

Ein "3er-BMW" wurde am Dienstag zwischen 18 und 20 Uhr durch ein bisher nicht bekanntes Fahrzeug angefahren und beschädigt. Tatort war der Parkplatz vor einem Fitness-Center "Am Ahornhof".

Da der Verursacher flüchtete, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern, ermittelt die Polizei. Hinweise werden von der Inspektion unter der Telefonnummer 09431 43010 entgegen genommen.

Mofadieb am Bahnhof

Vom Zweiradparkplatz am Bahnhof Schwandorf wurde am Montag zwischen 15 und 22 Uhr ein dort unversperrt abgestelltes Mofa der Marke "KTM" gestohlen.

Dem Besitzer entstand ein Schaden von rund 500 Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Schwandorf unter Telefon 09431 43010 entgegen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.