Schwandorf.
Polizeibericht Vermisste Seniorin schnell gefunden

Eine 80-jährige Schwandorferin wurde am Freitagabend von dem Seniorenheim, in dem sie lebt, als vermisst gemeldet. Die Dame leidet unter Demenz. Die Polizeiinspektion leitete eine Fahndung mit mehreren Streifenwagen ein. Die Frau wurde im Stadtgebiet entdeckt und konnte wohlbehalten ins Heim zurückgebracht werden.

Gerüstteile stürzen auf Auto

Ein 47-jähriger Maler aus dem Landkreissüden war am Freitagnachmittag damit beschäftigt, ein Gerüst abzubauen. Hierbei fielen ihm Teile des Gerüsts auf die Fahrbahn und auf ein vorbeifahrendes Auto. Die 38-jährige Beifahrerin in dem Wagen wurde leicht verletzt. An dem Fahrzeug entstand erheblicher Sachschaden. Der Arbeiter muss sich nun wegen fahrlässiger Körperverletzung verantworten.

Fischwilderer erwischt

Ein Fischereiaufseher erwischte am Freitagabend einen 30-jährigen Schwandorfer, der bei Gögglbach mit zu vielen Ruten in der Naab angelte. Das ist als Fischwilderei strafbar. Die Polizei Schwandorf leitete ein entsprechendes Verfahren ein. Der Erlaubnisschein des Anglers wurde sofort eingezogen.

Auf dem Mofa eingeschlafen

Einer Polizeistreife fiel am Samstag in der Früh in Ettmannsdorf ein 57-jähriger Facharbeiter auf, der auf seinem Mofa schlief. Bei einer näheren Überprüfung stellte sich heraus, dass er erheblich betrunken war. Um eine Trunkenheitsfahrt des Mannes zu verhindern, wurde ihm der Zündschlüssel abgenommen, den er, nachdem er seinen Rausch ausgeschlafen hat, wieder bei der Polizei abholen kann.

Verbotene Kräuter beschlagnahmt

Beamte der Bundespolizei kontrollierten am Freitagabend am Bahnhof Schwandorf einen 35-jährigen, arbeitslosen Schwandorfer. Dabei fanden sie "Legal Highs" auffinden. Dabei handelt es sich um Kräutermischungen, die mit illegalen, Cannabis-ähnlichen Stoffen versetzt sind. Das Kraut wurde beschlagnahmt. "Den amtsbekannten Rauschgiftkonsumenten erwartet nun ein Verfahren nach dem Betäubungsmittelgesetz", so die Polizei.

Unfälle mit Blechschäden

Ein 21-jähriger amerikanischer Soldat übersah am Freitagnachmittag bei Oder beim Linksabbiegen einen entgegenkommenden Schwandorfer Autofahrer. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von rund 2500 Euro. Verletzt wurde niemand.

Ohne Verletzte verlief auch ein Verkehrsunfall am gleichen Tag in Höflarn. Beim Ausfahren aus dem Grundstück eines Fast- Food-Restaurants übersah eine 68-jährige Dame einen querenden Sattelzug. Der Wagen der Frau wurde dabei so schwer beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. In beiden Fällen verhängte die Polizei ein Buß- oder Verwarnungsgeld.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.