Schwandorf.
Polizeibericht Zu hoch für die Unterführung

Wieder einmal wurde die Schwellenwerk-Unterführung dem Fahrer eines Kleintransporters zum Verhängnis. Beim Durchfahren achtete er am Mittwoch gegen 7.45 Uhr offensichtlich nicht auf die Höhenangabe des Bauwerkes und streifte deshalb mit seinem Fahrzeug die zur Absicherung abgebrachte Warnbake. Es entstand ein Schaden von etwa 600 Euro.

Schlamm mildert Aufprall

(ch) Glück im Unglück hatte ein Motorradfahrer, der am Mittwoch gegen 15.15 Uhr nahe Naabeck von der Straße abkam. Der 28-Jährige war mit seiner schweren Maschine auf der Kreisstraße in Richtung Wiefelsdorf unterwegs und kam in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab. Ein Stück weit ging's weiter im Straßengraben, bis das Motorrad heftig gegen einen Wasserschacht aus Beton prallte.

Der Fahrer wurde aus dem Sattel geschleudert, landete aber recht weich - ein gutes Stück weiter im schlammigen Graben. Wohl auch deshalb, vermutet die Polizei in ihrem Bericht, habe sich der Mann nur leichte Verletzungen zugezogen . Er musste trotzdem ins Krankenhaus St. Barbara gebracht werden. An der neuwertigen Maschine entstand Totalschaden in Höhe von rund 7000 Euro.

Achtjährige leicht verletzt

Glücklicherweise nur leicht verletzt wurde ein achtjähriges Mädchen bei einem Unfall am Mittwoch gegen 17.20 Uhr. Die Achtjährige fuhr mit ihrem Kinderfahrrad in der Lilienthalstraße über einen abgesenkten Bordstein und zwischen abgestellten Autos hindurch auf die Fahrbahn. Eine 34-jährige Autofahrerin erkannte das zu spät, es kam zum Zusammenstoß. Das Kind wurde zu Boden gestoßen. Das leicht verletzte Mädchen wurde vorsorglich ins Krankenhaus St. Barbara gebracht.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.