Schwandorf.
Schwandorfer Stadtteile Fischerkirwa auf dem Festplatz

(kga) Die Jura-Fischer Klardorf veranstalten am Samstag und Sonntag (1. und 2. August) ihre traditionelle Fischerkirwa auf dem Festplatz. Die Feier beginnt am Samstag um 15 Uhr mit Kaffee und Kuchen. Musikalische Unterhaltung bieten ab 17 Uhr "Die Allerscheynst'n". Schmankerl wie Steckerlfisch, Zander, Karpfen, Forellen und andere Spezialitäten stehen im Angebot. Am Sonntag nach dem Gottesdienst beginnt ein musikalischer Frühschoppen mit dem "Stoapfälzer Nachschlag". Nachmittags gibt's Kaffee und Kuchen und abends Musik mit den "Hoderlumpen".

Grillabend der Gymnastik-Damen

(kga) Die Gymnastikgruppe des Frauenbunds Klardorf trifft sich heute um 18 Uhr bei Heidi Mulzer zu einem Grillabend. Bei schlechten Wetter finden Gymnastikstunden statt.

Kreisstadt Ausflug ins Zillertal

Der Bezirksverband der IG Bauen-Agrar-Umwelt bietet für seine Mitglieder einen Ausflug an. Die Fahrt dauert vom 10. bis 11. Oktober und führt die Mitglieder in das Zillertal an die Krimmler Wasserfälle sowie an den Achensee. Anmeldeschluss ist der 4. September. Weitere Informationen und Anmeldung bei Adolf Wagner, Erlenstraße 18, 92442 Wackersdorf, Telefon 09431/52 83 38.

Polizeibericht Geparkten Wagen verkratzt

Burglengenfeld. Ein grüner Ford, der am Donnerstag nachmittags auf dem Parkplatz des Edeka-Marktes in der Regensburger Straße geparkt war, wurde an der linken hinteren Türe auf einer Länge von 60 Zentimetern mit einem harten Gegenstand verkratzt. Ein "Rempler" mit einem Einkaufswagen könne ausgeschlossen werden, so die Polizei. Hinweise nimmt die Inspektion Burglengenfeld unter Telefon 09471/7015-0 entgegen.

Tipps und Termine Mit Bürgermeister ins Kraftwerk

Wackersdorf. Die Veranstaltungsreihe "Mit dem Bürger unterwegs", bei dem zusammen mit Bürgermeister Thomas Falter verschiedene Projekte oder Baumaßnahmen direkt vor Ort in Augenschein genommen werden können, wird am Freitag, 7. August, um 18 Uhr fortgesetzt. Treffpunkt ist am Parkplatz beim Fußballplatz am Wasserturm.

Dabei wird zunächst das neue Blockheizwerk besichtigt und die angeschlossenen Wärme-Einrichtungen erläutert. Der Weg hin zur Nutzung regenerativer Energien soll an diesem Beispiel anschaulich dargestellt werden. Anschließend geht es zu Fuß zum Kindergarten Regenbogen, wo die Baustelle der Erweiterung des Kindergartens sowie die Räume der neuen Kinderkrippe besichtigt werden können. Auch hier werden einige Zahlen und Fakten über diese wichtige Zukunftsinvestitionen vorgestellt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.