Schwandorf.
Schwandorfer Stadtteile Mit dem Zug nach Weiden

(kga) Die Seniorengymnastikgruppe Klardorf unternimmt am Mittwoch, 27. Mai, einen Ausflug nach Weiden mit Stadtführung und anschließender Einkehr. Abfahrt ist um 13.30 Uhr am Bahnhof Schwandorf; Treffpunkt 13 Uhr am Sportheim. Anmeldungen nimmt Irene Mitterbauer unter Telefon 09431/60133 entgegen.

Termine des Gartenbauvereins

(kga) Der Gartenbauverein Klardorf beteiligt sich am Festzug des Pfingstvolksfestes in Schwandorf. Treffpunkt am Samstag zur gemeinsamen Abfahrt mit dem Fahrrad ist um 14.15 Uhr am Feuerwehrhaus, dann um 15 Uhr am Elisabethenheim in Schwandorf. Am Donnerstag, 4. Juni, nach der Fronleichnamsprozession findet das traditionelle Bratwurstessen auf dem GOV-Gelände statt. Geboten werden neben Bratwürsten und Brezen auch Kaffee und Kuchen. Es spielt die Bubacher Blasmusik.

Mit der Feuerwehr nach Passau

(kga) Die Freiwillige Feuerwehr Klardorf unternimmt am Samstag, 15. August, einen Ausflug nach Passau. Der Preis beträgt 20 Euro. Geplant sind eine Stadtführung und eine Drei-Flüsse-Schifffahrt. Auf der Heimfahrt Halt an der Uni Regensburg zur Besichtigung des Standorts der Deutschen Rettungsflugwacht (DRF). Mitglieder unter 18 Jahre können am Ausflug kostenlos teilnehmen. Anmeldungen nehmen Rita Hochmut, Telefon 09431/60936, oder Michael Kotzbauer, Telefon 09431/62519, entgegen.

Ausflug in den Europapark

(kga) Die Schützenjugend des "Jurabund" Bubach fährt vom 11. bis 12. September nach Rust in den Europapark. Mitfahren kann jeder. Der Preis für Fahrt, Übernachtung und Eintritt beträgt 161 Euro. Weitere Informationen und Anmeldung (bis spätestens 20. Juni) bei Stefan Mailli unter Telefon 09431/8 02 94 63. Zur Anmeldung ist die Überweisung des Reisepreises auf das Konto Hypovereinsbank Schwandorf, IBAN: DE 750211740371717935, unter dem Verwendungszweck "Rust" notwendig.

Polizeibericht Mit frisiertem Mofa erwischt

Burglengenfeld. (ch) Mit erheblichen Schwierigkeiten muss ein 16-Jähriger rechnen, der am Sonntagnachmittag mit seinem Mofa-Roller unterwegs war. In der Eichenstraße wurde der Jugendliche von Beamten der Polizei kontrolliert, denen das Gefährt verdächtig vorkam. Eine kurze technische Überprüfung vor Ort ergab, dass der Roller laut Tacho eine Geschwindigkeit von 40 Kilometern pro Stunde erreichte. Erlaubt wären nur 25 km/h. Auf diesen Umstand angesprochen, räumte der 16-jährige Fahrer ein, mehrere Veränderungen am Mofa vorgenommen zu haben. Der frisierte Roller wurde sichergestellt und zur Dienststelle gebracht. Nachdem der Jugendliche nur im Besitz einer Prüfbescheinigung ist, wurde ein Verfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7906)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.