Schwandorfer bei Bezirksmeisterschaften in Frühform
FC-Schwimmer holen zehn Titel

Die Aktiven der Schwimmabteilung des 1. FC Schwandorf gewannen bei den Bezirksmeisterschaften in Tirschenreuth zehn Titel. Neben weiteren Podestplätzen gab es noch eine Reihe persönlicher Bestzeiten. Bild: tsr
Schwandorf. (tsr). Einen glänzenden Auftakt in die neue Schwimm-Saison legten die Aktiven des 1. FC Schwandorf bei den Bezirksmeisterschaften der langen Strecken in Tirschenreuth hin. Neben zehn Titeln durch Sonja Laemmler (4), Leonard Larisch (3), Sebastian Meierhofer (2) und Robin Swoboda (1) standen die Schwandorfer Schwimmer insgesamt 21 Mal auf dem Siegerpodest. Dank der guten Vorbereitung, welche nicht zuletzt durch die kurze Übergangszeit zwischen der Freibad- und Hallenbadsaison möglich gemacht wurde, präsentierten sich die Schwandorfer mit 21 persönlichen Bestzeiten bei 27 Starts in erstaunlicher Frühform.

Sonja Laemmler: vier Siege

Mit vier Bezirksmeistertiteln vergoldete Sonja Laemmler (Jahrgang 1998) ihren Saisonauftakt. Neben jeweils Platz eins in ihrem Jahrgang über 400 m Lagen, 200 m Brust und 800 m Freistil schwamm sie auch in der offenen Wertung aller Jahrgänge über 200 m Brust auf Rang eins.

Als dreifacher Oberpfalzmeister beendete Leonard Larisch (Jahrgang 1999) seinen ersten Wettkampf in dieser Saison. Neben Platz eins über 400 m Lagen, 200 m Brust und 200 m Schmetterling holte er sich noch Platz zwei über 400 m Freistil sowie in der offenen Wertung Rang drei über 200 m Brust. Zwei weitere Bezirksmeistertitel fuhr Sebastian Meierhofer (Jahrgang 2001) mit seinen ersten Plätzen über 1500 m Freistil und 200 m Schmetterling ein. Zu Titel Nummer zehn für die Schwimmabteilung des 1. FC Schwandorf schwamm Robin Swoboda (Jahrgang 2002) mit seinem Start-Ziel-Sieg über 200 m Brust. Eine weitere Platzierung auf dem Siegertreppchen gelang ihm mit Platz drei über 1500 m Freistil.

Zahlreiche weitere Podestplätze erzielten Sabina Schmidt, Nele Knutti, Fabian Schmid, Anne Mauerer, Franziska Meixner und Verena Schmid. Dabei schwammen Sabina Schmidt (200 m Brust und 800 m Freistil), Nele Knutti (200 m Brust) und Fabian Schmid (200 m Brust) jeweils auf Platz zwei in ihrem Jahrgang, Anne Mauerer (400 und 800 m Freistil), Franziska Meixner (200 m Schmetterling) und Verena Schmid (200 m Brust) erreichten jeweils Platz drei.

Mit zwei Top-10-Platzierungen und jeweils neuen persönlichen Bestzeiten schwamm Nicole Kling über 200 m Brust auf Platz fünf. Über 800 m Freistil erreichte sie Rang acht.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.