Schwandorfer Schwimmer beim internationalen Meeting in Regensburg - Steigerung im Finale
Swoboda schwimmt auf Platz 2

Schwandorf. (tsr) Zahlreiche nationale und internationale Spitzenschwimmer wie der amtierende deutsche Meister über 100 Meter Brust, Christian vom Lehn, und Jugend-Europameister Max Pilger nahmen im Regensburger Westbad am Internationalen Arena-Swim-Meeting teil. Unter den fast 800 Athleten waren auch 11 Schwimmerinnen und Schwimmer des Schwimmclubs Schwandorf angetreten, um ihr Können unter Beweis zu stellen. Obwohl es der erste Wettkampf im Kalenderjahr auf der Langbahn war, waren die Leistungen schon sehr ansprechend. Den Glanzpunkt für den SCS konnte Robin Swoboda setzen, der sich über 50 Meter Brust nach Platz 3 im Vorlauf für das Finale qualifizieren konnte, wo er sich nochmals steigerte und in hervorragenden 37,04 Sekunden auf Platz 2 schwamm.

Bereits zum Wettkampfbeginn am Freitag gelang Anne Mauerer und Robin Swoboda über 400 Meter Freistil ein starker Auftakt. In 5:29,90 Minuten schwamm Robin Swoboda mit Platz 5 ebenso in die Topten wie Anne Mauerer, die in 5:31,72 Minuten Platz 8 in ihrem Jahrgang erreichte. Am zweiten und dritten Wettkampftag setzten die Schwimmerinnen und Schwimmer des SCS die guten Resultate mit zahlreichen Top-Platzierungen fort. Neben Robin Swoboda, der sich über 50 m Brust nach Platz 3 im Vorlauf im Finale über die Silbermedaille freuen konnte und daneben noch mit Platz 4 über 100 und 200 Meter Brust hauchdünn am Siegerpodest vorbeischwamm, konnten auch Anne Mauerer mit Platz 4 über 200 Meter Freistil sowie Platz 8 über 50 Meter Schmetterling und Lina Mauerer mit Platz 6 über 200 Meter Brust sowie Platz 9 über 100 Meter Brust überzeugen. Auch Johannes Hauser mit Platz 10 über 50 Meter Brust, Sebastian Meierhofer mit Platz 4 über 200 m Schmetterling sowie Platz 9 über 100 m Schmetterling, Johannes Reinhardt mit Platz 7 über 100 Meter Schmetterling sowie Platz 8 über 50 Meter Freistil und Fabian Schmid mit Platz 5 über 100 Meter Brust sowie jeweils Platz 8 über 100 und 200 Meter Rücken zeigten starke Ergebnisse.

Weitere gute Ergebnisse und schnelle Zeiten lieferten auch Jan Hocke, Verena Zimmermann, Jonas Meierhofer und Maximiliane Borkner ab, für die es der erste große Wettkampf war
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.