Schwandorfer Staffel holt nationalen Masters-Titel
Ein Sieg für die Vereinsgeschichte

Bei der deutschen Masters-Meisterschaft holte sich die Schwandorfer Damenstaffel über 4 x 50 Meter Brust den Titel. Bild: tsr
Schwandorf. (tsr) Bei den 47. deutschen Meisterschaften der Masters über die kurzen Strecken gingen im Regensburger Westbad fast 1000 Schwimmerinnen und Schwimmer aus über 250 Vereinen an den Start. Es wurden in den verschiedenen Altersklassen die nationalen Meistertitel der Masters ausgeschwommen.

Mit Platz eins über 4 x 50 Meter Brust holte sich die Staffel des Schwimmclubs Schwandorf mit Angelina Riederer, Simone Diermeier-Daucher, Lydia Westiner und Magdalena Hauser den Meistertitel. Dies ist der größte Erfolg in der noch jungen Vereinsgeschichte. Über 4 x 100 Meter Freistil musste sich die Staffel um Simone Diermeier-Daucher, Marie Brei, Magdalena Hauser und Lydia Westiner mit Platz zwei knapp geschlagen geben, dennoch überwog die Freude über den Vizemeistertitel.

In den Einzelwettkämpfen schaffte es Simone Diermeier-Daucher mit Platz vier über 50 m Rücken fast noch, ihre persönliche Erfolgsbilanz mit einem dritten Platz zu veredeln. Bereits am Freitag trat Marco Daucher über 200 m Lagen, 100 m Rücken und 100 m Brust in den Einzelwettkämpfen an. Mit konstant guten Leistungen schwamm er mit Platz sieben bei all seinen Starts jeweils in die Top 10 Deutschlands.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.