Schwarz-Gelb Etzelwang
Sportkegeln

1. Mannschaft

Schwarz-Gelb Etzelwang - SKC Speinshart 5:1 Punkte, 2171:1961 Kegel. Den ersten Satz gab Andre Trabs noch ab, doch dann drehte er mit tollen Abräumergebnissen den Spieß mit 3:1 Sätzen und 537:516 Kegel. Jürgen Lösch verlor nach gutem Start den Faden. Er erzielte mit 2:2 noch den Satzausgleich, aber 488:492 Kegel reichten nicht zum Mannschaftspunkt. Im Finaldurchgang machte Jugendspieler Michael Übelacker mit 3:1 Sätzen und vorzeigbaren 537:516 Kegel eine gute Figur. Sein Partner Michael Plößel hatte einen Sahnetag erwischt. Er spielte "bundesligareif" und stellte mit 609:453 Kegel den Bahnrekord im neuen 120-Kegelspiel auf.

2. Mannschaft

Schwarz-Gelb Etzelwang - Fortuna Neukirchen 2 0,5:5,5 Punkte, 1995:2060 Kegel. Im Startpaar verlor Werner Linhart mit 1:3 Sätzen und 498:516 Kegel. Michael Lösch spielte gut, doch 2:2 Sätze und 506:509 Kegel reichten nicht zum Mannschaftspunkt. Auch Hannes Wismeth verlor sein Duell mit 0:4 Sätzen und mageren 481:525 Kegel. Nur Sebastian Seibt ergatterte mit 2:2 Sätzen und 510:510 Kegel einen halben Punkt.

3. Mannschaft

ASV Fronberg 5 - Schwarz-Gelb Etzelwang 1:5 Punkte, 1899:1818 Kegel. Reinhard Janda holte mit 3:1 Sätzen und 489:475 Kegel den Mannschaftspunkt. Oliver Niebler zog nach einer langen Auszeit mit 1:3 Sätzen und 453:454 Kegel den Kürzeren. Roland Sperber beherrschte seinen Gegner mit 4:0 Sätzen und 465:427 Kegel. Der Spielbeste Wolfgang Lehnerer stellte mit 3,5:0,5 Sätzen und guten 492:462 Kegel die Weichen auf Sieg. (enm)
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.