Schwarzenfeld.
Basketballerinnen der SG furios

(iga) Eine hervorragende Leistung boten die Damen der SG TV Burglengenfeld/FC Schwarzenfeld im Basketball-Derby gegen den TSV Schwandorf. Sie gewannen im Schwarzenfelder Sportpark auch in der Höhe verdient mit 65:37.

Nachdem Schwandorf in der Anfangsphase den besseren Start erwischte und mit 11:7 in Front ging, kamen die "Green Vipers" um Trainer Michael Dirmeier immer besser in Fahrt. Noch im ersten Viertel gelang ein 15:0-Run zum 22:11. In der Verteidigung machte die SG sehr gute Arbeit gegen die gefährlichste Korbjägerin des TSV, Centerin Monika Müller. Diese kam fast über die gesamte Spielzeit kaum zur Entfaltung. Bis zum Seitenwechsel war der Vorsprung auf 35:16 angewachsen.

Die Gäste versuchten nach der Pause zwar im dritten Abschnitt noch einmal alles, um in die Begegnung zurückzukommen, jedoch hatten die Vipers stets die richtige Antwort parat. Dieses Viertel endete 13:13. In der letzten Periode konnte die SG anschließend den Sieg locker nach Hause fahren. Das 18:8 in den letzten zehn Spielminuten bescherte letztendlich das klare 65:37.

SG-Punkte: Johanna Stammwitz (21), Verena Geiger (12), Lena Reinker (11), Melanie Mühlbauer (8), Sophia Wöhrl (5), Lena Ludwig (4), Simone Oberberger (2), Verena Zeitler (2)

In der nächsten Partie geht es für die Spielgemeinschaft am 5. Dezember gegen den TuS Feuchtwangen. Spielort ist dann die Stadthalle in Burglengenfeld.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.