Schwarzenfeld.
Schwarzenfeld rechnet mit viel Gegenwehr

(aho) Für Aufsehen sorgte der 1. FC Schwarzenfeld vor einer Woche durch den 7:0-Sieg beim Mitaufsteiger SVSW Kemnath. Nun wartet mit dem FV Vilseck am Samstag um 16 Uhr im Sportpark ein ganz anderes Kaliber auf den Neuling. "Wir können die beiden letzten Siege schon einordnen. Dass der FV Vilseck ein stärkerer Gegner ist, wissen wir. Deshalb müssen wir versuchen, unsere Linie beizubehalten und konzentriert an die Sache herangehen", sagt Trainer Wolfgang Stier.

Im Kemnath habe einfach alles gepasst, wenngleich die Gastgeber nicht so schwach waren, wie es dargestellt wurde, meinte der Coach. Der FV Vilseck werde am Samstag auf keinen Fall unterschätzt. Spielerisch und kämpferisch schätzt der FC-Trainer die Gäste als sehr stark ein, auch wenn sie zuletzt nicht überzeugen konnten. "Wir müssen uns auf viel Gegenwehr des FV einstellen", mutmaßt Wolfgang Stier. Die Schwarzenfelder wollen ihrer Linie treu bleiben und versuchen, auch dem Favoriten ein Bein zu stellen. Bis auf den angeschlagenen Seebauer und Urlauber Kruppa können die Gastgeber in Bestbesetzung antreten.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.