Schwarzenfelder Basketballer unterliegen der SpVgg Bruck mit 48:64
Der Aufsteiger zu stark

Schwarzenfeld. (rog) Die Schwarzenfelder Basketballer verloren ihr erstes Saisonspiel in der Bezirksliga beim Aufsteiger SpVgg Bruck mit 48:64.

Die Schwarzenfelder hatten vor der Saison mit Philipp Feldbauer, Christopher Bias und Dominik Zeitler drei Stammspieler aus der vergangenen Saison an den Bayernligisten TSV Schwandorf verloren.

Um den Klassenerhalt

Aufgefüllt wurde der Kader vor allem durch Spieler aus der eigenen Jugend, wie etwa Jochen Stammwitz, der gleich in seinem ersten Herren-Spiel ein starkes Debüt gab. Bei diesen Vorzeichen ist den Schwarzenfelder Verantwortlichen aber klar, dass es nur um den Klassenerhalt in der Bezirksliga gehen wird.

Dennoch lief es gegen Bruck im ersten Abschnitt gut. Schwarzenfeld ließ den Ball gut laufen und führte nach den ersten zehn Minuten mit 16:15. Der zweite Spielabschnitt begann absolut ausgeglichen. Keine der beiden Mannschaften konnte sich absetzen. Nach gespielten 17 Minuten stand es 26:26. Abermals gelang es aber den Gastgebern aus Bruck zum Ende eines Viertels einen kleinen Lauf hinzulegen. Dies führte zum knappen 31:26-Halbzeitstand für den Gastgeber. In der zweiten Hälfte des Spiels mühten sich die Schwarzenfelder, den knappen Fünf-Punkte-Rückstand aufzuholen. Mit teilweise guten Teamspiel kamen sie auch häufig zu schön erspielten und erfolgreichen Abschlüssen. Bruck hingegen punktete häufig vor allem durch individuelle Klasse einzelner Spieler. Diese individuelle Klasse der vielen erfahrenen Spieler im Drucker Kader machte am Ende aber den Unterschied.

Schwarzenfelder Punkte: Reiger (13), Stammwitz (9), Gentzwein (8), Götz (6) Schießl (6), Meierhöfer (4), Plonner (2)
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.