Schwarzenfelder Basketballteams mit optimaler Punktausbeute im Sportpark
Erfolgreiche Heimspiele

Schwarzenfeld. Am Sonntag dankten die Schwarzenfelder Basketballteams den vielen heimischen Zuschauern ihr Kommen in den Sportpark mit einer optimalen Punkteausbeute. Zum ersten Heimspiel der U18 sowie der Herren gab es zwei Siege.

Den Beginn machten dabei die U18 männlich in der Bezirksliga gegen den TV Schierling. In einer zu Beginn sehr ausgeglichenen Partie konnte sich bis kurz vor der Halbzeit noch kein Team entscheidend absetzen. Es blieb spannend und beide Mannschaften agierten sichtlich nervös und mit reichlich Sand im Getriebe. In der zweiten Halbzeit änderte sich das Bild zugunsten der Gastgeber. Angetrieben von einem lautstarken und euphorischem Publikum wurde der FC in den eigenen Aktionen stetig sicherer. Die Schwarzenfelder kamen ins Laufen und nach dem dritten Viertel stand es 30:23. Gegen Ende des Spiels versuchte Schierling noch einmal alles um die Begegnung wieder enger zu gestalten. Gegen in dieser Phase clever und ruhig spielende Schwarzenfelder blieb diese Aufholjagd allerdings erfolglos. Am Ende war es wegen der besseren zweiten Hälfte ein gerechter 50:38 Erfolg für Schwarzenfeld.

Nach der Jugend galt es für die Herren, ebenfalls im Spiel gegen den TV Schierling, ihre gute Frühform zu bestätigen. Nach einem Auswärtserfolg in Amberg in der vergangenen Woche, sowie einem Erreichen der 2. Pokalrunde noch vor den Start der Bezirksligasaison wollte der FC vor heimischer Kulisse unbedingt nachlegen. In der vergangenen Saison setzte sich Schierling zwei Mal durch, versuchte auch am Samstag schnell die Fronten zu klären und führte binnen weniger Sekunden auch glatt mit 8:0. Die Schwarzenfelder ließen sich aber nicht aus der Ruhe bringen. Von Minute zu Minute wurden sie stärker und übernahmen bereits nach Ende des ersten Viertels mit 23:21 in Führung. Auch im zweiten Spielabschnitt versuchte das Heimteam konsequent, das Tempo im Spiel hochzuhalten. Das hatte Erfolg, denn die Führung konnte bis zur Halbzeit bereits auf 42:30 ausgebaut werden.

Je länger das Spiel andauerte, desto deutlicher wurde das Ergebnis. Schwarzenfeld gelang es mit einer guten Rotation ständig frische Kräfte nachlegen zu können und weiterhin ein hohes Tempo zu gehen. Dem TV Schierling merkte man im Gegensatz von Minute zu Minute an, dass er seinem hohen Einsatz in den ersten Minuten des Spiels Tribut zollen musste. Nach dem dritten Viertel stand es deshalb bereits 66:43 für die Gastgeber. Bis zum Ende des Spiels ließen die Hausherren nichts mehr anbrennen und krönten eine konzentrierte Leistung mit einem 81:60-Endstand. Mit nun zwei Siegen in zwei Spielen ist der FC Schwarzenfeld ungeschlagen Zweiter in der Bezirksliga.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.