Schwarzhofen siegt gegen Kulmain mit 2:0
Verdient

SV Schwarzhofen: Eiber, Hruby, Ziereis, M. Ferstl (57. C. Gietl, M. Danner, C. Danner, T. Meier (73. Lennert), Weigl, Gebhard (55. C. Ferstl), Götz, Ludascher

SV Kulmain: Herrman, Zeltner, Ditschek, Neumüller, Greger, Griener, Dumler, Pusiak, Dollhopf, Materne (78. Kastner), Schmidt.

Tore: 1:0 Alexaner Götz (41.), 2:0 Karel Hruby (87.) - SR: Felix Hahn (Kümmersbruck) - Zuschauer: 150

Der SV Schwarzhofen gewann das Heimspiel gegen den abstiegsgefährdeten SV Kulmain verdient mit 2:0. In einem Spiel mit wenig Torraumszenen nutzte der Gastgeber die Chancen und bleibt damit zu Hause weiter ungeschlagen.

Alexander Götz brachte Schwarzhofen kurz vor dem Halbzeitpfiff mit einem sehenswerten Schuss von der Mittellinie über Kulmains Keeper Daniel Herrman hinweg mit 1:0 in Front. Gleich danach versäumte es der Gastgeber, den Sack zuzumachen, als Michael Ferstl alleine auf Kulmains Schlussmann zusteuerte, hierbei den völlig freistehenden Christopher Ludascher übersah und mit einem schwachen Schuss vergab. Wäre das 2:0 gefallen, wäre die Partie sicher vorzeitig entschieden gewesen.

Kulmain spielte zwar immer wieder nach vorne, doch die Abwehr um Michael Danner leistete sich keinen Fehler. Das Spiel war geprägt von intensiven Zweikämpfen im Mittelfeld und leichten Ballverlusten. Allerdings ging es immer fair zu.

Abwehrrecke Karel Hruby blieb es überlassen, mit einem strammen 18-Meterschuss in den Torwinkel, für die endgültige Entscheidung kurz vor Spielende zu sorgen. Erneut setzte der SV Schwarzhofen auf Akteure aus dem eigenen Stall. Mit Christoph Gietl, Max Lennert und den nicht mehr wegzudenkenden Julian Ziereis waren drei noch für die A-Jugend spielberechtigten Hoffnungsträger auf dem Rasen.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.