Schwarzhofen verspielt Führung

Mit einer 2:4-Niederlage bei der SpVgg Weiden II schloss der SV Schwarzhofen die Bezirksliga-Saison ab. Nach enttäuschender Rückrunde landete der SVS auf Rang fünf. Die gastgebende Bayernliga-Reserve steigt trotz des Sieges ab.

SpVgg SV Weiden II: Jahn, Häffner (62. Wegmann), Weihermüller, Wodniok, Hot, Koppmann (84. Ertl), Douhadji, Graf, Mutzbauer, Drechsler, Schlagenhaufer

SV Schwarzhofen: Lang, Hauser, Florian (75. Ruider), Ferstl (76. Christoph Danner), Michael Danner, Rezny, Weiß, Weigl, Bauer (76. Setillin), Götz, Bauer

Tore: 1:0 (4.) Florian Schlagenhaufer, 1:1 (14.) Tomas Rezny, 1:2 (22.) Michael Ferstl, 2:2 (51.) Stefan Graf, 3:2 (53./Elfmeter) Andreas Weihermüller, 4:2 (55.) Stefan Graf - SR: Tobias Blay (Mitterteich) - Zuschauer: 100 - Gelb-Rot: (53.) Martin Weiß (Schwarzhofen)

Die Hausherren gingen bereits nach vier Minuten in Führung, als der von Stefan Graf mustergültig in Szene gesetzte Florian Schlagenhaufer gekonnt zum 1:0 einlochte. Weiden hatte die Begegnung weiterhin im Griff. In der zehnten Minute musste Marvin Weigl gegen Parfait Douhadji auf der Linie klären. Aus dem Nichts heraus dann nach einer Viertelstunde der Ausgleich. Einen über die rechte Außenbahn vorgetragenen Angriff, der Ball wurde über die Abwehr auf den mitgelaufenen Tomas Rezny gezogen und der schloss mit einer sehenswerten Direktabnahme ab. Acht Minuten später die Gästeführung. Weiden wollte unbedingt gewinnen und entblößte so die Abwehr. Michael Ferstl nutzte dies geschickt aus, nachdem er von der Mittellinie mit einem Steilpass geschickt wurde und überlupfte den herauslaufenden Matthias Jahn zum 1:2. In der 31. Minute verhinderte der Pfosten bei einem Schuss von Stefan Graf den mehr als verdienten Ausgleich.

Den erzielte Graf in der 51. Minute mit einem Schuss von der Strafraumgrenze. Drei Minuten später die erneute Weidener Führung. Marvin Weigl und Michael Danner nahmen den in den Strafraum eingedrungenen Andreas Koppmann in die Zange. Den fälligen Elfmeter verwandelte Andreas Weihermüller zum 3:2. Und nur zwei Minuten später gar das 4:2. Wieder war es Stefan Graf, der eine Einzelleistung erfolgreich abschloss. Gegen den gleichen Spieler musste abermals zwei Minuten später ein Gästeabwehrspieler erneut auf der Linie klären. Die SpVgg SV II siegte problemlos.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)SpVgg SV Weiden (3799)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.