Schweißtreibende Radfahrer-Wallfahrt

Schweißtreibende Radfahrer-Wallfahrt Roggenstein . (cf) Die 29. Radfahrer-Wallfahrt nach Altötting entwickelte sich am Wochenende zu einem wahren Kreuzweg. Bis zu 37 Grad im Schatten forderten von den Athleten an der Seite von Organisator Hubert Schuller einen bußfertigen Tribut. Die Gruppe nutzte die relative Frische am Morgen aus und erreichte bereits kurz nach 9 Uhr mit einem Schnitt von fast 32 Stundenkilometern (km/h) Regensburg. Bei Dingolfing holte die brutale Mittagshitze die Oberpfälzer R
Die 29. Radfahrer-Wallfahrt nach Altötting entwickelte sich am Wochenende zu einem wahren Kreuzweg. Bis zu 37 Grad im Schatten forderten von den Athleten an der Seite von Organisator Hubert Schuller einen bußfertigen Tribut. Die Gruppe nutzte die relative Frische am Morgen aus und erreichte bereits kurz nach 9 Uhr mit einem Schnitt von fast 32 Stundenkilometern (km/h) Regensburg. Bei Dingolfing holte die brutale Mittagshitze die Oberpfälzer Radsportler ein. Der enorme Schweißverlust erforderte Sonderrationen an Elektrolyten, die Ewald Kreuzer im Begleitfahrzeug des Bauhofs Vohenstrauß an Bord hatte. Auch das großzügige Sponsoring durch Bäckermeister Thomas Retzer sorgte für Kalorien-Nachschub. Bei der Ankunft in Altötting standen fast 220 Kilometer, 1300 Höhenmeter und ein Schnitt von 28,5 km/h auf dem Tacho. Dankbar hielten die Radsportler vor dem Gnadenbild inne. Bild: privat
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.