Sebastianfeier beginnt mit Gottesdienst - Schützenverein zeichnet Sieger aus
Respekt und Wertschätzung

Pfarrer Hölzl (rechts) und Franz Servi gratulierten Lydia Bücherl als Siegerin beim Schießen auf die Sebastianscheibe. Bild: hfz
Passend zum Namenstag des Schutzpatrons, des hl. Sebastians, hielt der Schützenverein Gemütlichkeit Tiefenbach seine traditionelle Sebastianfeier ab. Diese begann mit einem Vorabendgottesdienst, woran die aktiven Vereinsmitglieder in Uniform und mit Vereinsfahne teilnahmen.

Im Gottesdienst erinnerte Pfarrer Hölzl an das Vorbild des heiligen Sebastians für ein mutiges Glaubensbekenntnis einzutreten und mahnte für die Mitmenschlichkeit um mehr gegenseitigen Respekt und Wertschätzung, statt der "modernen" Pestpfeile der Verleumdung, Verachtung und üblen Nachrede.

Anschließend waren alle zu einer kleinen Brotzeit ins Schützenheim eingeladen, bevor die Sieger der Sebastianscheibe gekürt und die Vereinsmeister 2015 und die Jahresmeister 2014 geehrt wurden. Die aus Birkenholz, von Franz Servi, geschnitzte Scheibe war schon eine Woche vorher ausgeschossen worden. Gewonnen hat sie Lydia Bücherl, mit einem 15,3 Teiler.

Bei den Vereinsmeisterschaften 2015 gab es folgende Sieger in den einzelnen Wettkampfklassen: Damenaltersklasse: Irma Zilk, 336 Ringe. Seniorinnen freihändig: Barbara Seebauer (346). Senioren freihängig: Manfred Scheid (303 Ringe). Seniorenklasse aufgelegt: Josef Seebauer (274), Albert Huber (274), Bonifatius Vogl (259 Ringe). Den vierten Platz belegte Hans Liegl mit 259 Ringen und den vierten Platz Xaver Dietl mit 248 Ringen. Bei den Seniorinnen aufgelegt lag Maria Huber mit 246 Ringen vorne, vor Hermine Gruber mit 243. Den dritten Platz sicherte sich Coletta Fischer mit 202 Ringen.

In der Disziplin Luftpistole siegte Peter Hammerl mit 336 Ringen, vor Josef Seebauer (316) und Hans Liegl mit 309 Ringen. Vierter wurde hier Xaver Dietl. Weiter ging es dann mit der Ehrung der Jahresmeisterschaften 2014. Bei der Jahresmeisterschaft werden acht Wettkämpfe geschossen, wobei das schlechteste Ergebnis als Streichergebnis aus der Wertung fällt.

Bei den Jahresmeisterschaften 2014 siegten: Helga Liegl mit 2556 Ringen, Albert Huber (2552), Irma Zilk (2448), Peter Hammerl (2396), Barbara Seebauer (2391), Josef Seebauer (2373), Hans Liegl (2348), Xaver Dietl (2322), Hermine Gruber (2282), Scheid Manfred (2104) und Anton Ruhland mit 2054 Ringen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Tiefenbach (293)Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.