Segen für neues Löschfahrzeug - Feuerwehr Walbenreuth feiert das 115-jährige Bestehen
Stolz auf enorme Eigenleistung

Gleich zwei Gründe zu feiern gibt es an diesem Wochenende bei der Walbenreuther Feuerwehr: Neben dem Gründungsjubiläum (115 Jahre) richten sich die Blicke auf das neue, gebraucht gekaufte Löschfahrzeug.

Das Tragkraftspritzenfahrzeug stammt von der Feuerwehr Kastl und kostete 4500 Euro. Die Walbenreuther Wehr sanierte und reparierte es in Eigenregie. 3200 Euro wurden in die Instandsetzungsarbeiten investiert. Dazu kamen noch einmal 8300 Euro für weitere Ausrüstungsgegenstände, so dass sich die Gesamtkosten auf rund 16 000 Euro belaufen. Den Betrag teilen sich die Stadt Waldershof und die Walbenreuther Floriansjünger.

Rund 670 Stunden ehrenamtlicher Arbeit der Aktiven und fleißigen Mitglieder stecken im Löschfahrzeug, das fast neuwertigen Zustand hat, freut sich Feuerwehr-Vorsitzender Reinhard Bayer. Deshalb wird an diesem Wochenende kräftig gefeiert. Um 19 Uhr beginnt am Samstag, 1. August, in der Festhalle der Schreinerei Greger in Walbenreuth ein Festgottesdienst, den Pfarrer Sven Grillmeier zelebriert. Gesanglich umrahmt den Gottesdienst der Waldershofer Jugendchor "Carpe Diem". Im Anschluss daran findet die Segnung des neuen Löschfahrzeugs statt.

Ab 20 Uhr spielt Alleinunterhalter Marco Fleischer aus Schirnding auf und sorgt für Stimmung. Zum süffigen Bier gibt es allerlei Schmankerln, Leckeres vom Grill, Steckerlfisch, Ofensuppe, Pizza und Käse mit frisch gebackenen Brezen. Eine Bar lockt mit Longdrinks und verschiedenen Spirituosen. Am Sonntag, 2. August, ist ab 14 Uhr Festbetrieb bei Kaffee und selbst gebackenen Kuchen. Zur Kinderbelustigung wird eine Hüpfburg aufgestellt. Ab 19 Uhr Festausklang mit DJ Magic.
Weitere Beiträge zu den Themen: Walbenreuth (24)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.