Segen in die Häuser bringen

Ruhestandspfarrer Andreas Schlagenhaufer spendete in der Kirche St. Margareta den rund 30 Sternsingern seinen Segen. Bild: seb
Knapp 30 Sternsinger, allesamt Ministranten, zogen an Heilig Drei König in ihren bunten Gewändern in die Kirche St. Margareta ein.

Ruhestandspfarrer Andreas Schlagenhaufer, der den in Indien weilenden Pfarrer Andreas Chalil vertritt, gab ihnen nach dem Gottesdienst den kirchlichen Segen und sandte sie aus, um die Segenswünsche in die Häuser zu bringen und um Spenden für die Hilfsaktionen zu bitten. "Segen bringen, Segen sein. Gesunde Ernährung für Kinder auf den Philippinen und weltweit", heißt das Leitwort der Sternsinger-Aktion 2015.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.