Sehnsüchte spüren

Sehnsüchte spüren (dpa) Um der Hektik in der Vorweihnachtszeit zu begegnen, rät der Benediktinermönch Anselm Grün zu mehr Besinnung auf die eigenen Sehnsüchte. "Es ist wichtig, dass man mit seiner eigenen Sehnsucht wieder in Berührung kommt", sagte der 69-Jährige. Die Sucht nach Konsum sei nur die verdrängte Sehnsucht nach Geborgenheit und Liebe. Man solle sich Zeit nehmen, um sich auch mal vor eine Kerze zu setzen oder ein Adventskonzert zu besuchen. Bild: dpa
Um der Hektik in der Vorweihnachtszeit zu begegnen, rät der Benediktinermönch Anselm Grün zu mehr Besinnung auf die eigenen Sehnsüchte. "Es ist wichtig, dass man mit seiner eigenen Sehnsucht wieder in Berührung kommt", sagte der 69-Jährige. Die Sucht nach Konsum sei nur die verdrängte Sehnsucht nach Geborgenheit und Liebe. Man solle sich Zeit nehmen, um sich auch mal vor eine Kerze zu setzen oder ein Adventskonzert zu besuchen. Bild: dpa
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.