Sehr gut auf den Test vorbereitet

(fdl) "Organisation der Feuerwehr und Jugendschutz" waren die Themen beim Wissenstest der Jugendfeuerwehr Ehenfeld. Er ersetzt nicht Teile der Feuerwehr-Grundausbildung, sondern ist als Vorbereitung und Ergänzung anzusehen. Jugendwart Klaus Schlosser hatte die Jugendlichen sehr gut vorbereitet und so konnten neun von ihnen die Prüfung der Stufe eins, sechs der Stufe zwei, fünf der Stufe drei und eine der Stufe vier absolvieren. Kreisbrandinspektor Karl Luber und Kreisbrandmeister Martin Schmidt als Prüfer freuten sich über die sehr guten Ergebnisse und lobten den Ausbildungsstand der Ehenfelder Jugendfeuerwehr, die auch in den Wintermonaten durch regelmäßige Ausbildungsstunden ihr Wissen und Können stetig verbessert.
Weitere Beiträge zu den Themen: Ehenfeld (581)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.