Seit Januar auch Tagespflege

Die Diakoniestation blickt 2015 auf 50 Jahre ambulante Pflege zurück, so Stationsleiterin Maria Reiß in der Jahreshauptversammlung. Am 15. Oktober 1965 habe Diakonissin Luise Elsäßer ihre Arbeit in der Gemeinde begonnen.

Seit Januar 2015 sei die Tagespflege eine eigenständige Leistung, so Reiß. Pflegebedürftige Menschen können die Tagespflege zusätzlich zu ambulanten Sachleistungen oder Pflegegeld in Anspruch nehmen. Seit Januar gebe es auch für alle Pflegestufeninhaber obendrauf 104 bis 208 Euro je nach Bedürftigkeit, für zusätzliche Betreuungsleistungen. Die Betreuungsnachmittage jeden ersten und dritten Dienstag im Monat (13 bis 17 Uhr) seien gut besucht, was auch ein Verdienst der Helfer um Karina Volkmann ist. Volkmann bilde sich derzeit zur Gerontofachfrau weiter.

Zum Abschluss lobte Reiß ihre Mitarbeiterinnen. Zwei Qualitätsprüfungen hatten die Höchstnote ergeben. "Dies ist ein Verdienst meiner Mitarbeiterinnen und dafür gebührt ihnen mein vollstes Lob." (hia)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.