Selb-Plößberg.
Futsal: Acht Teams bilden Bezirksliga

(cy) Im Sportheim des TV Selb-Plößberg ging am Samstag die Auslosung für die Bezirksliga Oberfranken im Futsal über die Bühne. Kreisvorsitzender Klaus Helgert konnte dazu Vertreter der acht beteiligten Clubs begrüßen.

"Futsal ist im Kreis drei (Hof/Wunsiedel/Tirschenreuth) seit 2007 auf Turnierbasis im Angebot. Jetzt konnten wir Futsal erstmals als Spielbetrieb installieren. Deutschland hinkt in Sachen Futsal hinterher. Nun versucht man, an der Basis aktiv zu werden. Jeder Bezirk sollte eine Futsal-Bezirksliga bilden, aber das war in Oberfranken nicht einfach", ließ Helgert wissen. In den Kreisen 1 (Bamberg/Bayreuth) und 2 (Coburg/Kronach) sei der Appell verhallt. Lediglich im Kreis 3 sei man bei acht Vereinen auf offene Ohren gestoßen. "Die neue Liga muss sich selbst finanzieren. Wer absagt, muss die Schiedsrichterkosten berappen", betonte der Kreisvorsitzende.

Die Auslosung ergab folgende Zusammensetzung: Gruppe 1: SpVgg Oberkotzau, ASV Waldsassen, FSV Viktoria Hof, TuS Schauenstein; Gruppe 2: SV Leutendorf, SF Kondrau, FC Schwarzenbach/Saale, TV Selb-Plößberg.

Start ist am Samstag, 13. Dezember, um 13 Uhr in der Halle beim Reinhard-Gymnasium Hof. Der zweite Spieltag ist am Samstag, 3. Januar, um 10.30 Uhr in der Realschulhalle Selb und dritte am Sonntag, 1. Februar, um 13 Uhr in der Schulturnhalle Wunsiedel. Das Bezirksfinale findet am Samstag, 21. Februar, um 13 Uhr in der Saaletal-Halle in Oberkotzau statt (vormittags geht in Oberkotzau die Arbeitstagung des Kreises drei über die Bühne). Die Spielzeit beträgt pro Partie zwei Mal 20 Minuten mit Seitenwechsel.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.