Selbstgebastelte Schultüten zum Kindergartenabschied
Viele gute Wünsche

Noch sind die Schultüten leer und leicht. Die 14 Vorschulkinder des Neuhauser Kindergartens strahlten dennoch, als die Erzieherinnen ihnen wunderschön gebastelten Schmuckstücke überreichten. Bild: hfz
Die Tage im Kindergarten Heilig-Geist sind gezählt. Nach den Ferien erwartet die 14 Vorschulkinder der Ernst des Lebens. Darauf sind die Mädchen und Buben bestens vorbereitet, wie sie durch die Gestaltung des Abschlussgottesdienstes bewiesen.

Mit einem Schauspiel und einem Blättertanz verdeutlichten die Akteure, dass Kinder wie Bäume und Pflanzen zum Wachsen nicht nur Nahrung, sondern auch Zuwendung und Platz zum Entfalten brauchen. Ihre kleineren Spielkameraden überreichten den zukünftigen Erstklässlern Blätter mit guten Wünschen für die Schulzeit. Während das Erzieherteam sich mit einem Lied von den Schützlingen verabschiedete, spendete Pfarrer Hubert Bartel den Kindern einzeln den Segen.

Mit leuchtenden Augen nahmen die Kinder am Ende ihre noch ungefüllten Schultüten entgegen. Zum Dank für die gemeinsame Kindergartenzeit überraschten sie ihre Erzieher, sozusagen die ewigen Kindergarten-Sitzenbleiber, mit einer Holzbank für den Garten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.