Senioren singen mit Trio Zeitler

Mit einem Reigen bekannter Volkslieder begann das Herbstprogramm des BRK-Seniorenheims. Musik und Gesang sind beliebte Angebote, die den Tagesablauf der Bewohner bereichern.

Heimleiterin Manuela Schusser stellte diesmal "Ludwig Zeitler mit seinen Damen" vor. Sie rief zum kräftigen Mitsingen auf und wünschte viel Spaß und schöne Stunden.

Das Trio Ludwig mit Tochter Eva und Nichte Helene stimmte mit "Auf, auf zum fröhlichen Jagen" auf einen geselligen Nachmittag ein. Als Ludwig erklärte: "Das war der erste Streich", kam spontan die Erwiderung "und der nächste folgt sogleich". Er stimmte "Das Wandern ist des Müllers Lust" an. Die verteilten Liedertexte des Heims halfen über so manche vergessene Textpassagen hinweg. Regelmäßig streute der schelmische Musikus Trink- und sonstige Sprüche in die Gesänge ein und forderte seine Zuhörer auf: "Douts no schöi lachn!" Damit war zugleich das Stichwort zum "Schönsten Lied vom Vogelbeerbam" mit der Elisabeth, dem teuersten Rechtsanwalt und dem schönsten Marsch gegeben.

Lustige Lieder

Als Ludwig "Du, du liegst mir am Herzen" anstimmte, das nicht im Liederheft enthalten war, kam sofort die Rückmeldung "Des kimma doch aswendich." Zum Auffrischen des Textes rief er den gemischten Chor auf: "... und nu a Strofn, damit ma besser zsammkumma!" Es folgten weitere bekannte Lieder wie "Im grünen Wald" und "Jetzt kommen die lustigen Tage".

Wiederholt rief der Speinsharter Gast zum Blättern in den Textheften auf: "Douts a wenig souchn, i mou a Luft holn ... jeder derf singa!" So lustig das besungene Zigeunerleben war, so lustig waren die Trinksprüche über Bier, Wein, Schnaps und dem vielen Drum und Dran, die die Senioren mit sichtlicher Freude aufnahmen. Manuela Schusser dankte den Musikern aus Speinshart und Tremmersdorf für deren Besuch im Heim. Der Applaus zeigte, wie sehr die Senioren den Nachmittag genossen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Eschenbach (13379)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.