Seniorenclub bei Grillfest eine sangesfreudige Gemeinschaft
Mit "geölter" Stimme

Von draußen nach drinnen: Im Clubraum servierten die Helferinnen den Senioren die vor dem Pfarrheim gegrillten Bratwürste und Steaks. Dazu gab es Kartoffelsalat und danach natürlich Obstler und "Klopfer". Bild: rn
Zu einem Sommerfest wurde der Juni-Treff des Seniorenclubs. Der Grill stand zwar vor dem Pfarrheim - Grillmeister war das Ehepaar Burger -, doch bald erfüllten würzige Düfte den Clubraum. Die Mitarbeiterinnen von Clubleiterin Maria Förster trugen unentwegt Teller mit Steaks sowie feinen und groben Bratwürsten auf. Salatschüsseln auf den Tischen luden zum Zugreifen ein.

Willkommen waren die angebotenen Nachschläge. Dazu gehörten auch Obstler und "Klopfer". Stimmgewaltig schloss sich einem "Prosit" ein Trinkspruch an: "Ein Glück, dass wir nicht saufen, wir lassen's runterlaufen."

Nach dieser "Ölung" kam die Zeit der Liederblätter. Bekannte Melodien mit neuen Texten machten die Runde. Da hieß es unter anderem: "Das Essen war herrlich, das Essen war gut, jetzt denkt ihr alle, ein Schläfchen tut gut. Holladiria ...". Die Senioren zeigten sich als sangesfreudige Gemeinschaft und gingen bald über "zum Schunkeln mit Schwung".

Zur zweiten gastronomischen Runde servierte das flotte Helferteam Kaffee und kleine Windbeutel. Maria Förster hatte auch an die Jubilare der vergangenen Wochen gedacht: Für sie gab es kleine Getränkpräsente und eine dreistimmige Gratulation.

Für den Jahresausflug am 15. Juli waren Bamberg und Regensburg im Angebot. Die schriftliche Umfrage erbrachte das einstimmige Votum für "Regensburg mit Schifffahrt".
Weitere Beiträge zu den Themen: Eschenbach (13379)Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.