Seniorenclub erkundet Regensburg - Größte mittelalterliche Stadt in Deutschland
Donau, Dom und Dokumente

Neben dem Domplatz ist die Umgebung der Wurstkuchl ein beliebter Treffpunkt der Stadtbesucher. Bild: rn
Eschenbach. (rn) Spannend und vielseitig erlebte der Seniorenclub das zweitausendjährige Regensburg. Von City-Bus und Schiff aus zeigte sich den Teilnehmern die einzigartige Geschichte der Bischofsstadt. Das Betreuerteam um Maria Förster verstand es, durch ein ausgewähltes Liederprogramm die Stimmung bereits während der Anreise zu fördern.

Kulturgeschichte pur lieferte die Fahrt durch die historische Altstadt. Dom St. Peter, Altes Rathaus als Stätte des Immerwährenden Reichstags, Neupfarrplatz, Patriziertürme an der Donau, Wurstkuchl und steinerne Dokumente des alten Castra Regina waren nur einige der vielen baulichen Höhepunkte, die bequem von der Bahn aus betrachtet und bestaunt werden konnten. Als größte mittelalterliche Stadt in Deutschland bot Regensburg eine lebendige Atmosphäre. Und so ganz nebenbei erfuhr die Seniorenrunde noch Witziges und Wissenswertes, Altertümliches und Aktuelles, Glanzvolles und Grausames, Romantisches und Rasantes von der Stadt und ihren Bewohnern.

Gaumengenüsse waren im Garten des Hotels Bischofshof angesagt. Ein touristisches Muss ist stets eine Strudelfahrt durch die Regensburger Stromschnellen, die sich unterhalb der Steinernen Brücke zeigen. Die Schiffsreisenden erfuhren als Ursache dafür die mächtigen Unterbauten der Brückenpfeiler, die den Flusslauf zwischen den Brückenjochen stark verengen. Gerne nutzten die Senioren nach der Dombesichtigung die Möglichkeit, die "nördlichste Stadt Italiens" auf eigene Faust weiterhin zu erkunden.

Wenig erfreut waren sie allerdings, als ihnen ein circa drei Kilometer langer Fußweg zum Omnibusparkplatz auferlegt wurde. Die Gemüter beruhigten sich, als Maria Förster mit der Frohbotschaft aufwartete: "Die Busfahrt ist eine Spende der Stadt für ihre Senioren."
Weitere Beiträge zu den Themen: Eschenbach (13379)Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.