Seniorenheim freut sich über Verstärkung in der Pflege
Gut bekannte Neue

Erfolgreich waren Jessica Kneidl und Swetlana Underberg (vorne von links) bei ihrer Lehre. Darüber freuen sich (hinten von links) Susanna Scheil, Melanie Gundel, Martina Günther und Gabi Springer. Bild: myd
"Es ist immer gut, wenn man den eigenen Auszubildenden nach Ende der Lehrzeit auch einen Arbeitsvertrag anbieten kann", erklärte Franz Rath. Der Geschäftsführer des Bayerischen Roten Kreuzes, Kreisverband Weiden/Neustadt, nutzte die Feierstunde (siehe oben), um zwei neue Kolleginnen im Team willkommen zu heißen.

Wirklich neu sind Jessica Kneidl und Swetlana Underberg allerdings nicht in Hammergmünd. Den praktischen Teil ihrer dreijährigen Ausbildungszeit hatten sie bereits zu einem guten Teil im Seniorenheim Hammergmünd absolviert. Die theoretischen Einheiten durchliefen sie in den Altenpflegeschulen Erbendorf und Neustadt.

Die frischgebackenen Altenpflegerinnen nahmen die Glückwünsche gerne entgegen. Auch Einrichtungsleiterin Martina Günther freut sich, die beiden "Eigengewächse" weiterhin im Erdgeschoss und im ersten Stock des Hauses beschäftigen zu dürfen. Zur Begrüßung als Fachkräfte überreichte sie den beiden jungen Frauen Blumensträuße und wünschte viel Freude und Spaß bei der Arbeit mit den Menschen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Hammergmünd (79)Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.