Sicherheitsaspekte und Haftungsfragen thematisiert
Klärwärter unter sich

Der Klärwärter-Nachbarschaftstag fand diesmal in Trausnitz statt. Im Bild die Teilnehmer mit Referentin Erika Gröber (ganz links) und Bürgermeister Martin Schwandner (rechts). Bild: hm
Trausnitz. (hm) Die Kläranlage der Gemeinde Trausnitz war das Ziel des Klärwärter-Nachbarschaftstages, zu dem Bürgermeister Martin Schwandner neben den beiden Gemeindearbeitern Josef Roth und Helmut Demleitner 25 Teilnehmer begrüßte.

Nach kurzen Erläuterungen zur Situation der Abwasseranlage der Gemeinde Trausnitz wurde die Tagung mit einem Fachvortrag von Erika Gröber aus Schwabmünchen fortgesetzt. Die Referentin gab umfassende Informationen zur Phosphor-Eliminierung in der Abwasserbehandlung, ging auf Sicherheitsaspekte bei Leitern und Tritten ein. Sie sprach auch Haftungsfragen für kommunale Entsorger an. Ausführlich setzte sie sich mit dem Sonderförderprogramm des Staates für ein Kanalkatasters auseinander. Weitere Themen waren die Auswertung der IQK-Messungen, sowie der Leistungsvergleich innerhalb der Nachbarschaft.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401136)November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.